weather-image
13°

Nominiert als Sportlerin des Jahres: Fechterin Lisa Holste vom TC Hameln

Die junge Dame und das Florett

WESERBERLAND. Sie zählt mit 19 Jahren zu den besten Fechterinnen in Niedersachsen: Bei den Landesmeisterschaften im Florett gewann Lisa Holste vom TC Hameln die Bronzemedaille und Silber bei den Juniorinnen.

veröffentlicht am 14.12.2017 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 04.01.2018 um 11:16 Uhr

15 Lisa Holste
Muschik, Moritz

Autor

Moritz Muschik Volontär zur Autorenseite

Zum Artikel

Ihr Ziel hatte Lisa Holste eigentlich erreicht. Die Fechterin vom TC Hameln qualifizierte sich dieses Jahr für die Deutschen Meisterschaften. In der niedersächsischen Rangliste schaffte sie es auf Platz vier, hätte so eigentlich zu den bundesweiten Titelkämpfen fahren können. Das ging aber nicht. Warum? „Die DM war kurz nach einer Abitur-Prüfung. Deswegen konnte ich mich nicht vorbereiten und bin nicht hingefahren“, erklärt die 19-Jährige. Stolz kann sie trotzdem sein: „Ich bin sehr zufrieden mit meinen Leistungen. Vor allem, weil bei mir eher die Schule und nicht so sehr der Sport im Vordergrund stand.“ Das Abitur am Schiller-Gymnasium hat sie geschafft, den Start bei den DM hat sie sich als nächstes Ziel gesetzt. Um sich im nächsten Jahr erneut zu qualifizieren, trainiert sie jetzt in Braunschweig. „Der Trainer ist echt gut und die Trainingspartner sind es auch“, sagt sie. Nach ihrem Abschluss begann die Fechterin dort ein Studium an der TU – im Bereich Umweltingenieurwesen.

Bei den Junioren-Landesmeisterschaften im Damenflorett gewann die Fechterin vom TC Hameln dieses Jahr zudem die Silbermedaille und Bronze bei den Landesmeisterschaften. Als alles begann, war Lisa Holste in der fünften Klasse. Seit acht Jahren steht sie nun schon auf der Planche. „Das Zusammenspiel von Dynamik und Konzentration fasziniert mich einfach“, meint die 19-Jährige. Sie fügt an: „Die Schnelligkeit, dieses Nachdenken und das Analysieren vom Gegner machen es aus.“ Und die nächste DM wartet schon. Aber für die Hamelnerin steht die Teilnahme nicht an allererster Stelle. „Erst mal möchte ich mein Studium gut schaffen.“

Hier geht´s zur Online-Abstimmung



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt