weather-image
23°

Nominiert als Sportler des Jahres: Stephan Wollborn vom KC Hameln veredelt EM-Debüt im deutschen Drachenboot

Der Silber-Paddler

WESERBERGLAND. Sein Debüt im Drachenboot der deutschen Nationalmannschaft krönte der 45-Jährige mit drei Medaillen: Stephan Wollborn vom Kanu-Club Hameln gewann bei der Europameisterschaft in Ungarn dreimal Silber für Deutschland.

veröffentlicht am 26.12.2017 um 13:46 Uhr
aktualisiert am 09.01.2018 um 12:45 Uhr

19 Stephan Wollborn
Muschik, Moritz

Autor

Moritz Muschik Autor zur Autorenseite

Zum Artikel

Wo bewahrt ein Stephan Wollborn eigentlich seine Medaillen auf? „Die hängen neben dem Schrank mit meiner Sportbekleidung“, verrät der 45-Jährige. „Immer, wenn ich meine Tasche packe, weiß ich dann genau, warum ich mich zum Training quäle.“ Und das zahlt sich aus: Dieses Jahr kamen gleich drei EM-Medaillen dazu. Mit der deutschen Drachenboot-Nationalmannschaft sicherte er sich im ungarischen Szeged drei Mal Silber. Genauer gesagt holten sich die Wollborns das Triple mit dem deutschen Boot. Denn auch Stephans Ehefrau Michaela gehörte zum Kader. Über das Paddeln lernten sich die beiden aber nicht kennen. „Eine Sandkastenliebe, wir sind schon seit 1989 zusammen“, erzählt er. Das Drachenboot lockte das Paar vor zehn Jahren. „Beim Kanu-Club Hameln haben wir gute Trainingsbedingungen und der Vorstand unterstützt uns nach Kräften“, meint Stephan Wollborn, der 2017 auch Deutscher Meister wurde und sich 2015 EM-Bronze holte.

Dieses Jahr ging das Ehepaar zum ersten Mal für die Nationalmannschaft an den Start. „Ein sehr angenehmes Team mit viel Humor zwischen den Rennen“, findet der kaufmännische Angestellte. „Die EM war sportlich auf höchstem Niveau, total professionell.“ Über 200, 500 und 2000 Meter ergatterte das deutsche Boot jeweils Silber. Auch für das neue Jahr hat sich der Wassersportler ehrgeizige Ziele gesetzt. „Aber als Sportler ist man mit Silber nie ganz zufrieden.“ Mit der Nationalmannschaft soll es 2018 nicht nur zur EM im eigenen Land gehen, sondern auch zur WM. Die Qualifikation für beide Wettbewerbe läuft noch: „Da müssen wir uns noch durchkämpfen.“

Hier geht´s zur Online-Abstimmung



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?