weather-image
Fußball: Bezirksliga-Schiedsrichter Luis Zimmermann als Sportler des Jahres nominiert

Bei ihm sitzt der erste Pfiff

Erst war er Fußball-Torhüter – nun ist er Schiedsrichter. Und hat damit auch schon früh seine sportliche Passion gefunden. Doch Luis Zimmermann von der SSG Halvestorf ist nicht irgendein Unparteiischer, er ist der Aufsteiger der Saison aus dem Kreis Hameln-Pyrmont. Und das mit erst 18 Jahren.

veröffentlicht am 26.11.2018 um 15:27 Uhr

Jung und selbstbewusst: Schiedsrichter Luis Zimmermann von der SSG Halvestorf schaffte im Sommer mit 18 Jahren den Sprung in den Bezirk. Foto: nls
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

Wer schon so früh den Sprung in den Bezirk schafft, der muss nicht nur souverän sein, sondern ist auch fast zwangsläufig ein Aushängeschild der heimischen Schiedsrichter-Gilde im Raum Hannover.

Und dem Auftrag wurde der Youngster mit der Profi-Pfeife bei seinen bislang schon 39 Einsätzen – einige davon auch in der Kreisliga – voll gerecht. „Die Pfeife habe ich mir extra besorgt, denn die dringt durch und ist nicht zu überhören“, beschreibt Zimmermann sein wohl wichtigstes Arbeitsutensil. Denn seine Maxime auf dem Platz ist klar definiert: Der erste Pfiff muss sitzen. Erst gar keine Zweifel und Hektik aufkommen lassen, auch wenn er natürlich weiß, dass es ohne Diskussionen beim Fußball nun einmal nicht geht: „Zu meckern gibt es bei den Spielern immer mal wieder was, aber als Schiedsrichter musst du über den Dingen stehen und klare Entscheidungen treffen.“ Für den großen Fan von FIFA-Referee Denis Aytekin gehört dazu auch der berühmte Griff in die Gesäßtasche. „Wenn es sein muss, zeige ich auch Rot, da habe ich keine Hemmungen“, macht der 18-Jährige deutlich. Heute schon Schiedsrichter im Bezirk, aber was kommt morgen und übermorgen? Weiß keiner, aber klare Vorstellungen vom weiteren Verlauf seiner Karriere hat Luis Zimmermann trotzdem: „Viele träumen zwar von der Bundesliga, aber ich wäre schon froh, wenn ich mal Oberliga pfeifen könnte.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt