weather-image
23°
Nur noch 91 Tage bis zur 8. Sport-Gala: Leser können ab sofort für ihre Favoriten abstimmen / Neu: Jury kürt die Sieger

Wenn die Tränen vor Freude kullern …

veröffentlicht am 05.11.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 09:16 Uhr

270_008_4927226_sp104_0511.jpg
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

Sie hatte Tränen in den Augen, weinte vor Glück. Für wenige Stunden war Doreen Männich einer der glücklichsten Menschen der Welt: „Danke für diese unvergesslichen Momente, die ihr mir und vielen anderen bereitet habt. Danke, danke, danke“, schrieb sie in einer Email, die die Dewezet-Sportredaktion am 8. Februar 2011 um 12.56 Uhr erreichte.

Der Abend der Sport-Gala lief für Doreen Männich ab wie ein Film. „Was ist da eigentlich gerade passiert?“ Diese Frage stellte sie sich an diesem Abend oft. Plötzlich wurde ihr Name aufgerufen, auf der Großbildleinwand Bilder und ein kurzes Video gezeigt. Und Doreen Männich bekam davon so gut wie nichts mit: „Ich hab nix mehr gesehen und schon gar nix mehr wahrgenommen.“ Wie sie von ihrem Sitzplatz auf die Bühne gekommen ist, weiß sie bis heute nicht so genau.

Die sympathische Handballerin wurde von Glücksgefühlen übermannt und konnte es kaum fassen, denn 2903 Leser der Dewezet und Pyrmonter Nachrichten hatten sie gerade zur Vize-Sportlerin des Jahres 2010 gewählt. Und damit hatte Doreen Männich (Sie war schon stolz wie Oskar, überhaupt nominiert worden zu sein) nie und nimmer gerechnet, wie sie später verriet: „Das Ergebnis hat mich umgehauen. Ich bin immer noch total geflasht“, schrieb sie. „Ich danke Euch für einen unvergesslichen Abend, die tolle Sport-Gala – mit allem, was dazugehört.“

Das ist genau 273 Tage her. Inzwischen läuft schon der Countdown für die achte Sport-Gala der Sparkasse Weserbergland und der Dewezet. Wieder stellt sich die Frage: Und wer strahlt diesmal?

Die Antwort gibt es genau in 91 Tagen, denn am 4. Februar 2012 steigt die Neuauflage in der Hamelner Rattenfängerhalle. Die Sieger stehen zwar noch nicht fest, aber dafür seit wenigen Tagen die Namen der Nominierten. Heute wird das streng gehütete Geheimnis endlich gelüftet, welche Hameln-Pyrmonter Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften sich Hoffnungen machen dürfen. Mit Nora Wessel und dem Männer-Doppelvierer des RV Weser sind unter den Nominierten übrigens auch zwei Titelverteidiger dabei. Fest steht: Unsere Leser haben wieder die Qual der Wahl – bei den Frauen zwischen Selina Bartling (Redfire Bad Münder/ Teakwondo), Nele Burgdorf und Nora Wessel (beide RV Weser/Rudern), Bianca Glinke (SV Rohden/Sportschießen), Friederike Meyer (MTV Bad Pyrmont/Volleyball), Alena Rüffer (TSV Benstorf/ Boxen), Sara Stolte (SV Tündern/Bogenschießen), Lisa Wedekind (SC Diedersen/ Fußball), Yvonne Kratsch (RST Hummetal/Rollkunstlauf) und Christin Wunder (MTSV Aerzen/Judo).

Bei den Männern wurden Boris Bonhagen (VfL Hameln/Basketball), Alexander Böttinger (Redfire/Teakwondo), Richard Getz (ESV Eintracht Hameln/Triathlon), Mike König (SG Hameln 74/ Fußball), Steffen Knippertz (Hamelner SV/Wasserball), Timon Nasse und Patrick Scherfose (beide LG Weserbergland/Leichtathletik), Hermann Samsonov (Heros Hameln/ Boxen), Daniel Vorpahl (KG TC Hameln/Tündern/ Gewichtheben) und Thore Wessel (RV Weser/Rudern) nominiert.

Mit den B-Junioren-Handballern des VfL Hameln, den Rollstuhl-Basketballern der SG Oldenburg-Sünteltal (alias Hannover United), der Senioren-Staffel der LG Weserbergland, den Fußballerinnen und den Bundesliga-Dartern des SC Diedersen, den Volleyballerinnen des MTV Bad Pyrmont, dem Herren-30-Team des DT Hameln, den Triathleten des ESV Eintracht Hameln, dem Doppel-Vierer des Rudervereins Weser und Bad Münders Billardteam Deister-Süntel wurden zehn Mannschaften aus zehn verschiedenen Sportarten auf die Wahlliste gesetzt.

Neu ist diesmal der Modus: Bis zum Einsendeschluss am 13. Januar 2012 können unsere Leser wieder fleißig für ihre Favoriten abstimmen. Den Original-Coupon mit den Namen aller nominierten Sportler finden Sie unten auf dieser Seite. Einfach ausfüllen und an die Dewezet zurückschicken. Wer aber am Ende die Wahl in den jeweiligen Kategorien gewinnt, entscheidet diesmal eine Jury um KSB-Chef Fred Hundertmark, in der (neben Vertretern des Hauptsponsors Sparkasse Weserbergland, der Dewezet und von Radio Aktiv) unter anderem auch ein ehemaliger Sportler des Jahres vertreten sein wird. Wer das sein wird, wird allerdings noch nicht verraten. Diese Jury kürt aus den „Top 3“ mit den jeweils meisten Leserstimmen pro Kategorie am Ende die Sieger des Jahres 2011. Außerdem wird die Jury einen Junioren-Preis an ein junges und hoffnungsvolles Talent vergeben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt