weather-image
Nominiert als Sportlerin des Jahres: Alina Kienscherf vom TC Hameln ist Norddeutsche Vize-Meisterin im Kraftdreikampf

Sie lässt die Muskeln spielen

WESERBERGLAND. Sie ist 19 Jahre alt und wurde bei ihrer Premiere gleich Norddeutsche Vize-Meisterin im Kraftdreikampf: Alina Kienscherf vom TC Hameln ist eine von zehn Kandidatinnen, die als Sportlerin des Jahres nominiert wurden.

veröffentlicht am 15.11.2017 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 15.11.2017 um 10:30 Uhr

Gewann bei ihrer Premiere die Silbermedaille bei der Nord-DM: Alina Kienscherf vom TC Hameln. Foto: nls
Moritz Muschik

Autor

Moritz Muschik Reporter

Silber zur Premiere! Alina Kienscherf vom TC Hameln war zum ersten Mal bei den Norddeutschen Meisterschaften im Kraftdreikampf dabei – und sicherte sich dort im September direkt den zweiten Platz. „Ich war trotzdem etwas enttäuscht, weil ich die Kniebeuge versemmelt habe“, erzählt die ehrgeizige 19-Jährige. Denn: In ihrer Alters- und Gewichtsklasse gab es nur eine direkte Konkurrentin. Und im Zweikampf hatte die eben knapp die Nase vorn.

Für Kienscherf aber nur ein Grund, um noch besser zu werden: „So war ich nur motivierter fürs Training, um meine Gegnerin irgendwann zu schlagen“, sagt die Athletin, die unter Coach Roman Bossauer trainiert. Bei ihren ersten Titelkämpfen im Kraftdreikampf in Preetz (Schleswig-Holstein) zeigte die Studentin trotz Platz zwei eine starke Leistung – und hob ein Totalgewicht von 292,5 Kilogramm: 100 Kilo in der Kniebeuge, 67,5 im Bankdrücken und 125 im Kreuzheben. Dabei litt sie im Jahr davor noch an einem gebrochenen Schlüsselbein. Auch ihr Freund Lukas Noesselt, der als Sportler des Jahres nominiert ist, präsentierte sich richtig stark bei den Norddeutschen Meisterschaften: Zum vierten Mal in Folge holte er sich den Titel und die Goldmedaille. „Im Bankdrücken hat Lukas sogar einen neuen Rekord geschafft“, freut sich Kienscherf. Über ihren Partner kam sie erst vom Taekwondo zum Gewichtheben. Und den Kraftsport übt sie beim TC Hameln inzwischen seit vier Jahren aus. Was sie daran so fasziniert? „Ich finde es einfach toll, die Veränderungen zu sehen. Dass man stärker wird“, meint die 19-Jährige. Das passt auch zu ihrem Ziel: immer stärker zu werden.

Hier geht´s zur Online-Abstimmung

Information

Kartenvorverkauf

Karten für die Sportgala am 10. Februar 2018 in der Rattenfänger-Halle gibt es ab sofort in der Dewezet Geschäftsstelle Hameln.

Sitzplatzkarten zum Preis von 36 €.

Tribünenkarten zum Preis von 20 €.

Mitternachtskarten zum Preis von 15 €.

Ganze Tische (inklusive einer Flasche Prosecco) zum Sonderpreis von

395 € (12er-Tische)

330 € (10er-Tische)

265 € (8er-Tische)

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare