weather-image
Fußball: Doppelpack von Natasha Kowalski beim 8:2 gegen Belgien

Zwei Tore für Deutschland

TUBIZE. Natasha Kowalski schoss beim 8:2 (6:1)-Sieg der deutschen U15-Nationalmannschaft gegen Belgien ihre ersten beiden Länderspieltore. Kowalski erzielte das 1:0 (1.) und das 6:0 (37.). Insgesamt spielte die 14 Jahre alte Fußballerin aus Dohnsen, die beim Stand von 7:2 ausgewechselt wurde, 57 Minuten.

veröffentlicht am 15.03.2018 um 11:57 Uhr

Natasha Kowalski schoss beim 8:2 (6:1)-Sieg der deutschen U15-Nationalmannschaft gegen Belgien ihre ersten beiden Länderspieltore. Foto: Lars Baron Getty Images
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es war ihr erstes Tor für Deutschland und gleichzeitig das schnellste ihrer noch jungen Fußball-Karriere: Natasha Kowalski, die erst vor vier Monaten ihr Länderspiel-Debüt gegen die USA feierte, stand beim 8:2 (6:1)-Sieg der deutschen U15-Nationalmannschaft gegen Belgien erneut in der Startelf und traf bereits nach wenigen Sekunden. Das 1:0 von Kowalski war im wahrsten Sinne des Wortes ein Glückstreffer, denn die belgische Torhüterin schoss sie bei einem Klärungsversuch an – der Abpraller landete im Tor.

Für die in Dohnsen wohnende Fußballerin, die in Bodenwerder zur Schule geht und in der U17-Bundesliga für den VfL Wolfsburg spielt, war es das erste Länderspiel-Tor – aber nicht das einzige. Denn in der 37. Minute erzielte Kowalski per Direktannahme auch das 6:0. „Natasha hat sich zwar sehr über ihren Doppelpack gefreut und auch ein bisschen gejubelt, aber sie ist nicht der Typ, der nach einem Tor einen Klose-Salto macht. Sie sagt immer: Toreschießen ist mein Job“, sagt ihre Mutter Birgit Kowalski, die mit ihrem Mann Klaus extra zum Länderspiel nach Tubize (Belgien) gefahren ist. „Wir sind eigentlich immer im Stadion, wenn unsere Tochter spielt.“ Denn wenn Natasha im Einsatz ist, filmt ihr Vater und frühere Fußball-Trainer die Spiele seiner Tochter. Die obligatorische Videoanalyse sei bei den Kowalskis schon fast ein Ritual, „wenn Natasha vom Kaderlehrgang nach Hause kommt“. Diesmal wird es wohl mehr Lob als Kritik geben, denn die 14-Jährige machte ein super Spiel, auch wenn sie selbst ihre Leistung eher kritisch sieht, wie ihre Mutter verrät: „Natasha ist sehr ehrgeizig.“ Und flexibel. Beim VfL Wolfsburg spielt Kowalski im Mittelfeld, in der Nationalelf im Sturm. Gegen Belgien war die zweifache Torschützin insgesamt 57 Minuten im Einsatz und wurde beim Stand von 7:2 von U15-Bundestrainerin Bettina Wiegmann ausgewechselt. Die Termine für die nächsten beiden Kaderlehrgänge mit Länderspielen stehen bereits fest: Zunächst vom 15. bis 19. April, einen Monat später vom 19./20. bis 25. Mai. Davor geht es für Kowalski vom 21. bis 25. März mit der Niedersachsenauswahl noch zum DFB-Länderpokal nach Duisburg.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt