weather-image
13°
×

Hameln ohne Grobinsch / BSG mit zwei Junioren-Nationalspielern

Zwei Pleiten reichen – VfL steht gegen Bremerhaven unter Druck

Basketball (kf). Die Fans des VfL Hameln müssen sich auf einen ungewöhnlichen Spieltermin einstellen. In der 2. Regionalliga spielt das Lassel-Team bereits morgen um 19 Uhr in der Halle am Einsiedlerbach gegen die BSG Bremerhaven. Die Allstar Games in Bonn waren der Grund für die Verlegung.

veröffentlicht am 20.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:21 Uhr

Denn Bremerhaven, das mit Abstand jüngste Team der Liga, schickt mit Sadam Eco und Anthony Canti gleich zwei Spieler ins U 19-Allstar-Team. „Die Formation von Trainer Hamed Attarbashi ist gespickt mit talentierten Nachwuchsspielern“, weiß auch VfL-Coach Lassel. So spielt Bill Borekambi in der U 18-Nationalmannschaft, und Canty hat gute Chancen in diesem Jahr mit der U 20 bei der Europameisterschaft auflaufen zu können. „Die bringen schon eine Menge Struktur und Spielkultur mit“, weiß der VfL-Trainer, der aber mit einem klaren Ziel in die Partie geht. Unabhängig vom Gegner und der ungewohnten Spielzeit, muss der VfL, bei dem auch Boris Bonhagen nach der Westerstede-Pleite deutlich mehr Gas geben will, nach zwei Niederlagen in Folge wieder zurück auf die Erfolgsspur kommen.

„Uns fehlt durch die Verlegung das einzige gemeinsame Training. Doch nach der Niederlage in Westerstede ist die Mannschaft hochmotiviert“, weiß Co-Trainer Sebastian Gatz. Doch der VfL kann nicht in Bestbesetzung in die Partie gehen. Zans Grobinsch, in den letzten Spielen eine absolut positive Konstante im VfL-Spiel, fällt aus. Seine Fußverletzung zwingt ihn morgen zur Auszeit.

Besser als in Westerstede, will Boris Bonhagen schon am Freitag im Heimspiel gegen die BSG Bremerhaven treffen.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige