weather-image
×

SG Hameln 74 überrascht beim Blitzturnier / Halvestorf mit Schwächen vom Punkt

Zum Geburtstag viel Glück: Bad Pyrmont gewinnt Finale erst im Elfmeterschießen

Fußball (kf). Beim ersten Härtetest vor der neuen Saison dominierte im Stadion an der Südstraße die SpVgg. Bad Pyrmont. Der Bezirksligist präsentierte sich bei seinem Turnier zum 90. Geburtstag – im Sommer 1920 wurde die Spielvereinigung, damals noch als Eintracht Bad Pyrmont, gegründet – bereits in guter Frühform. Bis auf Lukasz Skorski, Artur Skiba und Danny Loges trat die Elf in Bestbesetzung an. Im Finale gewannen die Pyrmonter aber nicht gegen den favorisierten Landesliga-Aufsteiger SSG Halvestorf, sondern mit 5:3 (1:1) nach Elfmeterschießen gegen den überraschend stark spielenden Kreisliga-Neuling SG Hameln 74. Mit dem Sieg spielten die Pyrmonter auch satte 500 Euro Siegprämie in die Mannschaftskasse ein.

veröffentlicht am 18.07.2010 um 18:42 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:46 Uhr

Die SG Hameln 74 mit Trainer Paul Bicknell, der wegen Personalnot selbst noch einmal die Schuhe schnürte, zeigte trotz dünner Besetzung gute Ansätze. Bicknell musste auf einigen Positionen improvisieren und hatte mit einer solch starken Vorstellung seines Teams nicht gerechnet. „Ich hatte meiner Frau gesagt, dass ich schnell wieder zurück bin“, sagte der Lauensteiner vor dem Finale. Da aus der frühen Heimfahrt nichts wurde, freute er sich aber umso mehr über den 300-Euro-Scheck, den der Turnierzweite einstecken konnte.

Mit 200 Euro war auch Kreisligist Germania Hagen zufrieden. Der amtierende Vizemeister der Kreisliga, der in der neuen Saison neben Vladimir Bozok, der zum HSC BW Tündern wechselt, auch auf den künftig beim Paderborner Bezirksligisten SV Marienloh spielenden Abwehrspieler Matthias Krause verzichten muss, hatte im „kleinen Finale“, das vom Elfmeterpunkt entschieden wurde, das Glück auf seiner Seite. Der Halvestorfer David Bach scheiterte mit dem letzten Schuss an Keeper Niklas Frye. Mit dem vierten Platz konnte SSG-Coach Milan Rukavina dennoch leben: „Wir haben erst vor einer Woche mit dem Training begonnen. Da kann man noch keine Bäume ausreißen.“ Allein die zahlreichen Elfmeter-Fehlschüsse bereiteten ihm Sorgen: „Aber da arbeiten wir noch dran.“

Gruppe A: Bad Pyrmont - MTSV Aerzen 3:1, Bad Pyrmont - SSG Halvestorf 0:1, Aerzen - Halvestorf 4:1.

Gruppe B: TSV Klein Berkel - SG 74 0:0, Hagen - SG 74 1:1, Hagen - Klein Berkel 2:1.

Halbfinale: Halvestorf - SG 74 4:6 (2:2) n. Elfmeterschießen, Bad Pyrmont - Hagen 2:0. – Spiel um Platz 3: Hagen - Halvestorf 5:3 n. Elfmeterschießen. – Finale: Bad Pyrmont - SG 74 5:4 (1:1) n. Elfmeterschießen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt