weather-image
×

Frauenfußball: SV Hastenbeck startet mit Heimspiel gegen Renshausen

Zünftig bayerisch in die Oberliga

HASTENBECK. Zünftig bayerisch starten die Fußballerinnen des SV Hastenbeck in die Oberliga-Saison. Denn vor dem Auftaktspiel gegen Renshausen (So., 13 Uhr) herrscht schon am Abend vorher Festtags-Stimmung. Gaudi, Musi, Radi heißt es am Reuteranger, wenn mit Dirndl, Lederhose, Bier und Brezn für Stimmung gesorgt wird.

veröffentlicht am 11.08.2016 um 15:36 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:12 Uhr

Klaus Frye

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

„Das stecken die Spielerinnen gut weg“, ist sich Teammanagerin Sabine Thimm sicher. „Wir gehen trotzdem ausgeruht und bestens vorbereitet in das Spiel.“

Drei Jahre kickten Hastenbecks Frauen zuletzt in der Landesliga. Jetzt weht der Mannschaft und den Fans endlich wieder Oberliga-Luft um die Nase. Im Mai 2013 endete der Höhenflug, der bekanntlich bis in die Regionalliga Nord führte, in Niedersachsens höchster Spielklasse. Da waren mit Stella Wehking, Francesca Rüscher, Selen Sariboga, Madeline Piel und Sarah-Linde Nikusch fünf Spielerinnen aus dem aktuellen Kader dabei.

Laut Sabine Thimm herrscht beste Stimmung im Team: „Die Vorfreude ist riesig. Vielleicht springt ja gleich etwas Zählbares heraus.“ Keine leichte Aufgabe, die zu bewältigen ist. Immerhin landete Renshausen in der vergangenen Saison auf Platz drei. Nach sechs Wochen Vorbereitung für Spielertrainerin Bianca Lity, die ihre Mannschaft in Topbesetzung bestimmt nicht mit einer defensiven Mauertaktik aufs Feld schicken wird, kein Grund zu zittern: „Unser Kader ist klein, aber fein.“ Und der geht gut vorbereitet in die Saison. „Die Mannschaft brennt“, freut sich Lity.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt