weather-image
25°

Medaillen en masse: Hamelner paddeln bei Drachenboot-WM auf der Erfolgswelle

Wir sind Weltmeister

ATLANTA. 16 Gold-, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen: Bei der Drachenboot-WM in Atlanta (USA) paddelte die deutsche Nationalmannschaft auf der Erfolgswelle. Mit dabei waren auch Nora Kriegel, Michael Vogel, Josef Blume, Iris Prüfer, Torsten Friebe sowie Michaela und Stephan Wollborn vom KC Hameln.

veröffentlicht am 17.09.2018 um 11:43 Uhr
aktualisiert am 17.09.2018 um 14:30 Uhr

Stolze Medaillengewinner: Torsten Friebe (v. l.), Stephan Wollborn, Michaela Wollborn und Iris Prüfer vom KC Hameln. Foto: privat
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Endlich Weltmeister! Stephan Wollborn konnte sein Glück kaum fassen. Bereits am ersten Tag der Drachenboot-WM in Atlanta gewann der Hamelner mit der Nationalmannschaft im kleinen Mixed-Boot Gold über 500 Meter. „Ein geiles Gefühl. Das ist der Lohn für viel Training, Zeit und Mühe“, war Wollborn nach dem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen im WM-Finale, das Deutschland knapp vor Italien und Ungarn gewann, total happy. Es sollte mit insgesamt 22 Medaillen eine der erfolgreichsten Weltmeisterschaften für die deutsche Drachenboote werden, in denen mit Nora Kriegel, Michael Vogel, Josef Blume, Iris Prüfer, Torsten Friebe sowie Michaela und Stephan Wollborn auch sieben Hamelner in den verschiedenen Alters- und Wettkampfklassen an den Start gingen. Sie gingen auf Medaillenjagd – und das sehr erfolgreich. Allen voran Iris Prüfer als sechsfache Weltmeisterin. Michaela Wollborn und Nora Kriegel holten jeweils zweimal Gold und einmal Silber. Bei den Männern war der vierfache Weltmeister Torsten Friebe der erfolgreichste Hamelner. Josef Blume und Michael Vogel gewannen jeweils dreimal Gold und Stephan Wollborn holte dreimal Gold und einmal Silber.

Damit nicht genug: Deutschland gewann mit insgesamt 16 Gold-, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen auch den Nations-Cup. Ein grandioses Ergebnis.

Für die frischgebackene sechsfache Weltmeisterin Iris Prüfer war die WM nicht nur aufgrund der sportlichen Erfolge ein tolles Erlebnis: „Die Organisatoren haben sich viel Mühe gegeben, damit wir uns trotz der tropischen Hitze bei Temperaturen bis 35 Grad wohlfühlen. Der Zeitablauf während der WM hat auch immer super gepasst.“ Das bestätigte auch Stephan Wollborn: „Der Gastgeber war perfekt. Reichlich Getränke für die Sportler, freundlich, pünktlich und professionell.“ Nach der WM macht Wollborn mit seiner Frau Michaela jetzt erst einmal zwei Wochen Urlaub in den USA, bevor der Flug zurück nach Deutschland geht. Bei so vielen Medaillen müssen die glorreichen Sieben des KC Hameln beim Einchecken aufpassen, dass sie kein Übergepäck haben…

Von links: Michael Vogel, Nora Kriegel und Josef Blume. Foto: privat


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?