weather-image
15°

„Wir sind auf einem guten Weg“

veröffentlicht am 16.10.2016 um 12:58 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:18 Uhr

270_0900_17265_sp109_1710.jpg

Sascha Leck Sie sind beim Basketball-Krimi gegen Neustadt bester Hamelner Scorer gewesen, aber auch Ihre 19 Punkte konnten die knappe Niederlage nicht verhindern. Wie sehr wurmt Sie das?

Sehr natürlich. Wenn man so dicht davor ist, will man auch gewinnen und sich nicht nur mit einem schönen Spiel zufriedengeben. Hätten wir dieses grandiose Spiel noch gewonnen, wären wir bestimmt bis Mitte der Woche nur noch geschwebt.

Sie haben von Ihren sechs Freiwürfen drei verworfen. Wäre es das gewesen?

Einmal hatte ich zwei Fehlwürfe am Stück, danach habe ich immer mindestens einen getroffen. Aber auch ein oder zwei Treffer mehr hätten das Spiel nicht entschieden. Aber ich verspreche dennoch, dass ich in dieser Woche im Training Freiwürfe übe.

Nach dem Weggang von Timo Thomas hatten einige den VfL schon im Abstiegskampf gesehen. Wie sieht das nach diesem Spiel aus?

Wir werden sicher nicht unten spielen. Das haben wir heute gezeigt. Unser Team ist sehr homogen. Und wir sind wirklich auf einem guten Weg. Die zwei Niederlagen gegen die beiden Aufstiegskandidaten aus Göttingen und Neustadt waren ja eigentlich zu erwarten gewesen. Ärgerlich ist die jetzige aber doch. mha

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare