weather-image
17°
Tünderns Regionalliga-Junioren in Meldorf unter Erfolgsdruck / Wienecke hat alle Mann an Bord

„Wir klammern uns an den letzten Strohhalm“

Fußball (ro). Früh aufstehen, lange fahren – und nach Möglichkeit nicht mit leeren Händen zurückkommen. Die abstiegsbedrohten B-Junioren des HSC BW Tündern treten am Sonntag (12.30 Uhr) in der Regionalliga beim Tabellenneunten TuRa Meldorf an und wollen in Schleswig-Holstein noch einmal alle Register ihres Könnens ziehen. „Wir klammern uns an den letzten Strohhalm“, will Trainer Wienecke das Thema Klassenerhalt noch nicht abhaken. Meldorf hat 26 Punkte auf dem Konto, Tündern 20 Zähler. Mit einem Sieg würde der HSC-Nachwuchs bei dann noch drei ausstehenden Spielen seine theoretischen Chancen auf ein Happy End noch wahren.

veröffentlicht am 14.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 13:41 Uhr

270_008_4105077_sp303_1505.jpg

„Alle meine Spieler brennen auf diese Herausforderung und wollen die vierstündige Rückfahrt nicht mit hängenden Köpfen antreten“, weiß Wienecke. Personell kann er aus dem Vollen schöpfen. Im Hinspiel setzte sich Tündern mit 2:1 durch.

Reaktionsschnell und ein sicherer Rückhalt: Tünderns Torhüter Sascha Helbig will seinen Kasten in Meldorf sauber halten.

Foto: nls

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare