weather-image
22°
×

21:21 – Fuhlen/Hessisch Oldendorf knöpft Burgdorf ersten Punkt ab

Wiese setzt Matchball in den Sand

Handball (kf). Die Frauen der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf überstanden auch das siebte Spiel in Folge ohne Niederlage, doch am Ende einer packenden Partie reichte es gegen Spitzenreiter TSV Burgdorf nur zum 21:21 (10:13). Mit der Punkteteilung war Trainer Kliver aber hoch zufrieden, denn erst in der 59. Minute gelang Selda Yasaroglou mit dem 21:21 erstmals der Ausgleich. Pech, das Tanja Wiese in letzter Sekunde per Siebenmeter an Burgdorfs überragender Torhüterin Astrid Burchert scheiterte. Die HSG bewies tolle Moral, denn eine Viertelstunde vor dem Abpfiff führte der Tabellenführer bereits mit 18:12. Dann läutete das Team von Axel Kliver, der sich vor der Pause über 24 Fehlversuche ärgern musste, einen furiosen Schlussspurt ein. Fünf Tore in Folge und eine glänzend aufgelegte Torhüterin Yvonne Jilg brachten die HSG zurück ins Spiel. Tore: Christin Bormann (9/2), Sandra Kabisch (3), Nicole Kanz (3), Kirsten Bormann (2), Yasaroglou (2), Angelika Baumann und Wiese.

veröffentlicht am 25.01.2009 um 21:34 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 18:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige