weather-image
26°
Gelungenes Event in Pyrmonts Tennishalle / Auch NDR-Fernsehteam vor Ort

Wenig Licht, aber viel Spaß: Premiere von Blackminton macht Lust auf mehr

Von Klaus Frye

veröffentlicht am 13.04.2010 um 10:08 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

Im Blickpunkt: Die grell geschminkten Gesichter. Fotos: haje

Blackminton. Selten sah man Eugen Kümmel mit so einem strahlenden Gesicht wie bei der Blackminton-Premiere in der Tennishalle am Pyrmonter Stadion. Der Vereinschef des TC Bad Pyrmont war erst einmal mit einem mulmigen Gefühl in das erste Blackminton-Event der Region gegangen: „20 Teilnehmer sind zu wenig, mit 50 bin ich zufrieden und mit 150 haben wir ein Problem.“ Als dann 65 begeisterte Funsportler in die Kurstadt kamen, und sogar der NDR ein Fernsehteam in die TC-Halle geschickt hatte, konnte sich der Vorsitzende entspannt zurücklegen. Gefordert waren vor allem Alexandra und Antje Bütehorn vom Team Speedminton Nord. Die jungen Damen standen vor allem durch das Schminken aller Teilnehmer im Dauerstress.

„Einfach mal richtig Spaß haben“, lautete das Motto der jungen Fußball-Girls der JSG Ottenstein in der stockdunklen Halle, wo allein das matte Schwarzlicht für tolle Farbkombinationen sorgte. Grell geschminkte Gesichter, fluoreszierende Bälle und Schläger sorgten für ein völlig neues Ambiente.

Das begeisterte selbst den 58-jährigen Peter Worgul. Der Oberstudienrat des Bad Pyrmonter Humboldt-Gymnasiums demonstrierte sein Können nicht nur gegen seine Schüler und Schülerinnen. „Das war aber nicht einfach. Die Lichtverhältnisse und vor allem der schwere und schnelle Federball sind gewöhnungsbedürftig.“ Sein größtes Lob sprach er aber dem Veranstalter aus: „Klasse! Endlich einmal eine Veranstaltung, die junge Leute anlockt.“

In der Tennishalle, wo es sonst um Spiel, Satz und Sieg geht, waren diesmal weder Kampf noch Taktik gefragt. Allein der Spaßfaktor bestimmte den lockeren sportlichen Abend, der eine Wiederholung förmlich herausfordert. So sah es auch Pyrmonts Tennisass Tobias Köberle: „Das darf keine einmalige Sache bleiben!“

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare