weather-image
22°
×

Drei Verbandsligaspiele am Wochenende

Wellmann und Co. sind im Dauerstress

Tischtennis (kr). In der Verbandsliga der Herren steht der TSV Fuhlen am Wochenende im Dauerstress. Die Fuhlener spielen gleich im Dreierpack. Am Sonnabend (12 Uhr) startet der TSV mit einem Heimspiel gegen die SG Lenglern. Bereits um 18 Uhr setzt sich der Stresstag beim TSV Heiligenrode fort. Am Sonntag (14 Uhr) schließt sich der Kreis beim TSV Rethen. Für die angepeilten sechs Punkte sind gute Kondition und Konzentration beim Tabellendritten (19:7 Punkte) gefragt, denn die Fuhlener wollen weiter mit Spitzenreiter SV Union Salzgitter (19:7 Punkte) und dem TTS Borsum II (18:6 Zähler) auf Tuchfühlung bleiben. Aufgrund des knappen 9:7-Hinspielsieges gehen die Fuhlener gegen Abstiegskandidat Lenglern zwar mit großem Respekt ins Spiel, dennoch machte Kapitän Niklas Wellmann das angestrebte Ziel deutlich: „Ein Sieg ist Pflicht.“

veröffentlicht am 18.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:21 Uhr

In der Bezirksoberliga ist der TSV Schwalbe Tündern II im Doppeleinsatz. Die Tünderaner spielen am Sonnabend (14.30 Uhr) beim TTV Linse, wo es ein Wiedersehen mit Ex-Schwalbenspieler Eckhard Lau geben wird. „Der TTV fegt derzeit fast alle weg. Die haben einen guten Lauf“, weiß TSV-Sprecher Andreas Rose. Am Sonntag (15 Uhr) ist der TSV II bei der SG Rodenberg zu Gast. Beim Schlusslicht ist ein Sieg fest eingeplant. „Es wäre aber fatal, wenn wir die SG auf die leichte Schulter nehmen würden“, rät Rose zur Vorsicht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige