weather-image
29°
100 Frauen und Männer aus ganz Niedersachsen trainieren auf dem Fluss / Trainerseminar beim RV Weser

Was machen die Ruderer eigentlich im kalten Winter?

Rudern (aro). Was machen die Hamelner Ruderer eigentlich im Winter? Die Antwort: Sie rudern. Obwohl ein eiskalter Wind über die Weser pfiff, ließ es sich die Trainingsgruppe des RV Weser nicht nehmen, endlich wieder ins Boot zu steigen – und kräftig in die Riemen zu legen. Die Hartgesottenen waren sich einig: „Rudern kann man auch im Winter.“ Die Passanten am schneebedeckten Ufer rieben sich die Augen, weil die Ruderboote den Fluss auf und ab fuhren. Weil zurzeit keine Eisschollen auf der Weser treiben, kamen am vergangenen Wochenende über 100 Ruderer aus ganz Niedersachsen nach Hameln, um zu trainieren – unter anderem aus Oldenburg, Otterndorf und Leer. Das war ein imposantes Bild, das die Vorfreude auf die Sommer-Saison weckt. „Normalerweise trainieren wir im Winter viel im Kraftraum oder in der Sporthalle“, plauderte Trainer Hans-Jörg „Yogi“ Sehrbrock vor wenigen Tagen bei einem Pressegespräch im Ruderhaus aus dem Nähkästchen. In den vergangenen Wochen sorgte das angesetzte Skilanglauftraining zwar für etwas Abwechslung und Spaß. „Es konnte den Leistungssportlern aber nicht das Rudertraining ersetzen.“ Für die Juniorinnen wurden gleich mehrere Trainingseinheiten auf dem Wasser angesetzt. Am meisten machte die Kälte den Steuerleuten zu schaffen, „weil sie in ihrer Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt sind“.

veröffentlicht am 16.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:41 Uhr

270_008_4247798_sp303_1602.jpg

Während die Ruderer fleißig trainierten, trafen sich die Vereins- und Stützpunkttrainer des Landesruderverbandes Niedersachsen (LRVN) zu ihrem alljährlichen Trainerseminar im Hamelner Ruderhaus. Zu Beginn des Seminars nutzte Andreas Bohne die Gelegenheit, das Sportinternat des Olympiastützpunktes Niedersachsen im Hinblick auf die Talentförderung vorzustellen. Stefanie Wesch vom Institut für Sportmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover stellte Übungen zur Stärkung der Rumpfmuskulatur vor – und einige einfache Tests, um die Beweglichkeit von Sportlern zu beurteilen.

Trotz Kälte: Die Hamelner Ruderer trainieren auch im Winter auf der Weser.

Foto: privat

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare