weather-image
24°
×

Gastgeber HSC BW Tündern mit drei Teams am Start / Halvestorf rückt nach

Vorhang auf für den Hans-Hoppe-Cup

Fußball (aro). Vorhang auf für den Hans-Hoppe-Cup des HSC BW Tündern. Das mit 1200 Euro dotierte Hallenturnier geht heute und morgen in der Sporthalle Nord jeweils ab 14 Uhr über die Bühne. Da RW Thal kurzfristig absagen musste, sprang Bezirksligist SSG Halvestorf ein. Das Team von Trainer Ralf Fehrmann hofft nun im dritten Anlauf auf den ersten Turniersieg. Zuletzt beim TBH-Cup und dem Volksbank-Benze-Cup musste sich die SSG jeweils mit Platz zwei begnügen. Nicht am Start ist allerdings der Titelverteidiger Preußen Hameln 07.

veröffentlicht am 01.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 11:41 Uhr

Aber auch ohne den Oberligisten ist das Turnier gut besetzt. Neben den Bezirksoberligisten BW Tündern I und SV Holzminden 06 sind mit dem TSV Kirchbrak und Tündern II sowie Halvestorf drei Bezirksligisten mit von der Partie. Auch die in der Niedersachsenliga spielenden A-Junioren der Blau-Weißen, die im vergangenen Jahr Dritter wurden, sind immer für eine Überraschung gut.

Hoffnungen auf eine gute Platzierung machen sich auch die acht Kreisligisten TSV Bisperode, TuS Rohden, TSV Klein Berkel, SSG Marienau, TSG Emmerthal, SV Lachem, VfB Hemeringen und der TSV Grohnde. Aus der Leistungsklasse sind die SG Hameln 74 und Aerzen dabei. Die Vorrunde beginnt heute um 14 Uhr mit vier Gruppen. Die beiden besten Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für die Zwischenrunde am Sonntag (14 Uhr). Der Hoppe-Cup, der vor zehn Jahren aus der Taufe gehoben wurde, ist das dritte von sechs Qualifikationsturnieren für den Dewezet-Supercup am 23./24. Januar (Rattenfängerhalle).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige