weather-image
18°
MTV Rohrsen: Mara Duven vor Comeback

Von Portugal nach Zweidorf

HAMELN. Sie ist wieder da! Mara Duven meldete sich beim MTV Rohrsen zurück. Bereits am Sonntag (15 Uhr), wenn der MTV beim Schlusslicht SG Zweidorf/Bortfeld antritt, feiert sie im Oberliga-Team von Coach Carem Griese ihr Comeback.

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement

Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Entspannt und mit neuem Schwung. Vier Monate hatte es die junge Handballerin aus Studiengründen nach Portugal verschlagen. Klar, dass sie sich freut, endlich mal wieder das schwarz-weiße Trikot überzustriefen. Sehr zur Freude des Trainers, denn der ist aufgrund der zahlreichen Ausfälle heilfroh, endlich auch mal wieder eine Verstärkung in seiner Formation einbinden zu können. Denn wie lange Kirsten Bormann, die sich im Hildesheim-Spiel eine Knieverletzung zuzog, ausfallen wird, bleibt ungewiss.

„Die Situation ist weiterhin unklar. Sie hat erst Ende Februar einen MRT-Termin bekommen“, sagt Teammanagerin Nina Griese, die in Zweidorf nicht dabei sein kann. In der Sporthalle Vechelde plant Ex-Drittligist Rohrsen nach den beiden Niederlagen gegen Hildesheim und Northeim die optimale Ausbeute ein: „Zwei Punkte und keine Verletzten.“ Doch es wird bestimmt kein Selbstläufer, denn kampflos wird der Tabellenletzte die Halle wohl kaum räumen. Auch wenn es im Hinspiel einen klaren 26:14-Sieg für Rohrsen gab.kf

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare