weather-image
×

Die kometenhafte Karriere von Alfred Gislason beginnt 1997 in Hameln zunächst mit einer Bauchlandung

Vom Absteiger zum Bundestrainer

HAMELN. Es muss wohl so sein: Alle großen Trainer starten ihre Karriere mit einer kräftigen Bauchlandung. Das ging auch dem Isländer Alfred Gislason nicht anders, dessen vorher schon einzigartige sportliche Vita mit der Beförderung zum deutschen Handball-Bundestrainer nun noch einmal getoppt wurde.

veröffentlicht am 12.02.2020 um 16:00 Uhr

Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt