weather-image
×

1:6, 0:6 gegen Florian Lemke: Hamelner scheidet bei DTH Open aus

Viertelfinal-Aus für Baenisch

HAMELN. Mit Marcel Baenisch (DT Hameln) ist am zweiten Turniertag der DTH Open der letzte Lokalmatador ausgeschieden. Baenisch verlor sein Viertelfinal-Match glatt mit 0:2-Sätzen (1:6, 0:6) gegen den ehemaligen DTH-Open-Sieger Florian Lemke (Soest).

veröffentlicht am 16.07.2016 um 13:47 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:19 Uhr

„Ich habe heute leider nicht meinen besten Tag erwischt“, ärgerte sich Baenisch nach dem Viertelfinal-Aus. „Ich hätte gerne noch das eine oder andere Spiel gemacht.“ Aber Florian Lemke, der 2005 in Hameln triumphierte, „hat wirklich clever gespielt und mich nie richtig ins Spiel kommen lassen“. Im ersten Satz hielt Baenisch zwar streckenweise noch ganz gut mit, „aber im zweiten Satz habe ich dann völlig den Rhythmus verloren“. Lemke verwandelte mit einem Aufschlag-Ass gleich seinen ersten Matchball und besiegelte das Turnier-Aus von Baenisch. Obwohl der 25-jährige Hamelner das Halbfinale verpasste, hielt sich bei ihm die Enttäuschung nach der Niederlage in Grenzen: „Ich kann unterm Strich zufrieden sein. Ich wollte unbedingt am Samstag noch im Turnier dabei sein, das habe ich geschafft.“aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt