weather-image
×

Regionalligist unterliegt 73:78 in Bürgerfelde / Lassel: „Rätselhaft“

Vierte Pleite in Serie! VfL Hameln verspielt den Sieg in 90 Sekunden

Basketball (ro). Die Gesichter beim Regionalligisten VfL Hameln werden immer länger und länger. Beim Bürgerfelder TB handelte sich die Formation von Trainer Nicu Lassel mit 73:78 (39:40) bereits die vierte Niederlage in Serie ein und ist damit 2010 weiterhin auf der Suche nach der guten Form des Vorjahres. Und am kommenden Samstag (16 Uhr) droht nun weiteres Ungemach, denn dann stellte sich der Tabellenzweite ASC Göttingen in der Sporthalle am Einsiedlerbach vor.

veröffentlicht am 31.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:41 Uhr

Die Pleite in Bürgerfelde war indessen so überflüssig wie ein Kropf, denn bis sechs Minuten vor dem Ende sah der VfL bei einer 67:54-Führung noch wie der sichere Sieger aus. Doch dann nahm das Unheil seinen Lauf. 90 Sekunden kollektiver Tiefschlaf auf Hamelner Seite – und plötzlich waren die Gastgeber mit 68:67 vorn und die Partie gekippt. „Wir waren so nah dran. Wie dieser Aussetzer passieren konnte, ist mir völlig rätselhaft“, rang nicht nur VfL-Abteilungsleiter Heinrich Lassel nach Fassung. Zwar brachte Zans Grobinsch seine Farben mit zwei verwandelten Freiwürfen noch einmal kurzfristig in Führung, doch das konnte den nun hellwachen Tabellendritten um Topscorer Gruskevics (21 Punkte) nicht mehr schocken.

Zu allem Übel musste Kapitän Timo Thomas, der zuvor 25 Punkte markierte, nach seinem fünften Foul auch noch vorzeitig unter die Dusche. Im Endspurt fehlte dem VfL damit der wichtigste Vollstrecker. „Das konnten wir nicht mehr kompensieren“, musste Lassel feststellen.

Trotz der Niederlage boten die Hamelner vor 200 Zuschauern eine kämpferisch überzeugende Leistung und hatten die Gastgeber vor allem im dritten Viertel dank ihrer aggressiven Verteidigung voll im Griff.

Neben Thomas und Grobinsch (12) verbuchten auch Markus Lohne (12) und Jakob Faas (10) eine zweistellige Punkteausbeute. Weiterhin trafen Boris Bonhagen (8), Lars Feuersenger (3), Moritz Loth (2) und Tobias Stender (1) für den VfL Hameln. Felix Häckel ging diesmal leer aus.

Enttäuscht: Auch Jakob Faas konnte an der Niederlage des VfL Hamlen in Bürgerfelde nichts ändern.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt