weather-image
13°
Grohnder 4:2-Heimsieg / Motzner-Elf verliert auf dem Hagen / WTW gewinnt Ostkreisderby mit 3:0

Vier Treffer – Thomas ballert Hemeringen weg

Fußball (aro/ro/cp). Im Topspiel der Kreisliga kassierte Tabellenführer TSV Klein Berkel mit 1:4 (1:1) gegen Germania Hagen die dritte Saisonniederlage.

veröffentlicht am 16.04.2010 um 08:52 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

Der Mann des Abends in Grohnde: Christopher Thomas erzielte alle

Hagen - Klein Berkel 4:1 (1:1). „Mit dem Ergebnis ist Klein Berkel noch gut bedient“, sagte Hagens Fußballchef Robert Lippert. Die Germanen lagen zwar mit 0:1 (21.) hinten, weil di Sapia, der später Gelb-Rot sah, einen Elfmeter verwandelte. Doch dann nahm die Sölla-Elf das Heft in die Hand. Erst glich Majer (25.) aus. Nach dem Seitenwechsel machten Nunes (60.), Majer (71.) und Strobel (81.) alles klar.

Grohnde - Hemeringen 4:2 (2:1). „Nach dem Ausgleichstreffer wurde es noch einmal eng“, sagte Grohndes Coach Dirk Heyder. Der TSV führte durch Thomas (13., 22.) mit 2:0. Doch nach den Treffern von Bendereit (45.) und Fabrizius (55.) drohte die Partie zu kippen. Nach dem Doppelpack von Thomas (70., 83.), der insgesamt vier Treffer erzielte, war der Sieg des TSV in trockenen Tüchern. Beim VfB musste Trainer Thilo Klotz, der einen Elfmeter von Kursch parieren konnte, das Tor hüten.

Rohden – Lachem 1:2 (1:0). TuS-Trainer Stephan Schröer bescheinigte seiner Elf zwar eine „starke Leistung“. Die Punkte nahm aber Lachem mit. Die Pausenführung für die Schröer-Elf erzielte Pasternak (32.) per Freistoß. Nach dem Wechsel drehten Öner (70.) und Al Bardawil (74.) die Partie.

Nettelrede - Bisperode 1:2 (1:0). Bisperode tat sich in Nettelrede sehr schwer. Die Gastgeber führten durch Schwanz (44.) zur Pause mit 1:0. Als Krikunenko (Bisperode) in der 75. Minute Gelb-Rot sah, schienen die Gastgeber auf der Siegerstraße zu sein, doch Wagner (85.) und Fecho (90.) schlugen für die Gäste eiskalt zu und machten den Sieg perfekt.

Wallensen - Salzhemmendorf 3:0 (1:0). Im brisanten Ostkreisderby ließ Wallensen von Beginn an nichts anbrennen und kam so fast zwangsläufig auch zu den Toren, die Knecht (22./65.) sowie Grote per Foulelfmeter (57.) erzielten. „Der Sieg geht in Ordnung“, bilanzierte WTW-Coach Uwe Kirsch zufrieden. Salzhemmendorf rutscht nun immer tiefer in den Abstiegsstrudel.

Emmerthal - Afferde 0:2 (0:0). „Das Spiel hätte eigentlich keinen Sieger verdient gehabt“, ärgerte sich TSG-Trainer Markus Wienecke, dessen Team durch Altuntas (16.) nur die Latte traf. Afferde stand in der Defensive gut und setze dann in der Schlussphase durch Kaymak (70.) und Nickel (89.) noch zwei Nadelstiche. Auf Emmerthaler Seite verdiente sich Mauritz ein Sonderlob.

TB Hilligsfeld – Preußen II 4:0 (3:0). Der TBH kann aufatmen! Der Klassenerhalt für Hilligsfeld ist ein gewaltiges Stück näher gerückt. Mit zwei Treffern avancierte Bothe (17./21.) zum Matchwinner. Außerdem waren noch Schmidt (12.) und Schramm (60.), der in der neuen Saison wieder das Trikot des TSV Klein Berkel trägt, für die Gastgeber erfolgreich. Preußens Henne traf nur die Latte und Preece (TBH) nur den Pfosten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt