weather-image
11°

Leichtathletik-DM: Nur Platz 19 für Mehrkämpfer Lennart Granzow

Viel Arbeit – kein Lohn

HEIDENHEIM. Der erhoffte Lohn für die unzähligen harten Trainingseinheiten des Jahres ist ausgeblieben. Bei der deutschen Mehrkampf-Meisterschaft der Jugend kam Lennart Granzow von der LG Weserbergland im Zehnkampf der U18-Junioren nicht über Rang 19 hinaus. 5963 Punkte lautete das Resultat von Heidenheim.

veröffentlicht am 22.08.2016 um 15:20 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:24 Uhr

270_0900_10544_sp2308_4sp.jpg

Autor:

Matthias Henning

Dabei hatte sich Lennart Granzow fest vorgenommen, zumindest seine bisherige Saisonbestleistung von 6195 Punkten zu toppen. Doch dieses Vorhaben konnte er schon nach dem ersten Tag enttäuscht zu den Akten legen. „Der Anfang war unterirdisch“, kommentierte sein Trainer Uwe Beerberg. Nach 100 Meter in 11,86 Sekunden und besonders nach dem Weitsprung auf nur 5,89 Meter fehlten schon 150 Punkte in der Bilanz. Der Kugelstoß-Wettbewerb (13,22 m) brachte zwar etwas Besserung, aber nach Hochsprung (1,78 m) und 400 Metern (54,69) war Granzow bereits auf Rang 19 der insgesamt 31 Teilnehmer abgerutscht. Der im Vorfeld erträumte Top-Zehn-Platz lag nun in unerreichbarer Ferne.

„Etwas besser war aber der zweite Tag. Damit bin ich nicht unzufrieden“, so Trainer Beerberg. Die nur 15,71 Sekunden über 110 Meter Hürden waren noch dem frühen Beginn um 9 Uhr geschuldet. Die Würfe mit Diskus (37,24 m) und Speer (47,45 m) waren nahe an der Bestleistung oder im Speer sogar noch darüber. „Auch im Stabhochsprung gab es trotz der 3,30 Meter positive Ansätze. Lennart trainiert jetzt beim Holzmindener Coach Klaus Roloff. Doch da gibt es natürlich nicht sofort eine Steigerung“, meinte Beerberg.

Dass am Ende im 1500-Meter-Lauf die Motivation etwas fehlte und Granzow in 5:17,74 Minuten die Bahn umrundete, war verständlich. „Da ist es dann auch egal, ob man am Ende 18. oder 19. wird“, sah auch Beerberg ein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt