weather-image
12°

VfL-Bezwinger Kistner tritt beim TuS zurück

Handball (jko). Am zweiten Spieltag der Oberliga sorgte Abstiegskandidat TuS Altwarmbüchen für den bisherigen Paukenschlag der Saison und brachte dem Titelfavoriten VfL Hameln mit 26:28 eine empfindliche Heimniederlage bei. Kurios. Jetzt – wenige Tage nach der 21:38-Niederlage beim Spitzenreiter Lehrte – trat Trainer Mathias Kistner beim TuS zurück. Zehn Jahre war der 40-jährige Übungsleiter in Altwarmbüchen und zog nun einen Schlussstrich. Kistner legte aber Wert auf die Feststellung, „dass dies nichts mit der Niederlage in Lehrte zu tun hat. Es sind Mengen von Kleinigkeiten zusammengekommen, die mich zermürbt haben“. Bis auf weiteres übernimmt Co-Trainer Templin.

veröffentlicht am 04.11.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 23:41 Uhr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare