weather-image
23°
86:76 – Hamelner gewinnen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte beim TK Hannover

VfL-Basketballer feiern historischen Erfolg

Basketball (hjk/rd). Die Basketballer des VfL Hameln setzten in der 2. Regionalliga ein weiteres Glanzlicht und sorgten zudem für einen Paukenschlag der besonderen Art! Die Mannschaft um den einmal mehr überragenden Kapitän Timo Thomas gewann das letzte Saison-Auswärtsspiel beim alten Rivalen TK Hannover mit 86:76 (46:32). Doch damit nicht genug: Der 12. Sieg in der laufenden Punktspielserie hat einen ganz besonderen Stellenwert. Es war der erste VfL-Erfolg überhaupt beim früheren Bundesligisten und somit ein Sieg mit historischer Dimension. Kein Wunder, dass der doppelte Punktgewinn in der „Höhle des Löwen“ von Trainer Nicu Lassel und seinen Schützlingen begeistert gefeiert wurde. Am kommenden Sonnabend treffen die gegenwärtig in Glanzform spielenden und bereits auf Platz drei gekletterten Hamelner in der Einsiedlerbachhalle vor mit Sicherheit wieder vollem Haus auf die TSG Westerstede (19 Uhr). Der VfL legte los wie die Feuerwehr und ging schnell mit 13:5 (6.) in Führung. Die Verteidigung war wie in den letzten Spielen sehr stabil und forcierte viele Ballverluste bei den Landeshauptstädtern.

veröffentlicht am 08.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 07:21 Uhr

270_008_4072896_sp1080903_.jpg

In das letzte Viertel startete der VfL mit einer 63:58-Führung und behauptete diese bis zum Spielende. Zwei Dreier von Moritz Loth und zehn Punkte von Thomas im letzten Viertel hielten den TKH auf Distanz. „Ein Lob an meine Mannschaft. Die Schwächephase nach der Halbzeit wurde gut überwunden, am Ende haben wir verdient gewonnen. Timo Thomas spielte die zweite Halbzeit mit vier Fouls durch und hatte somit maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg“, sagte Coach Nicu Lassel, der sich gestern aber besonders über die ganz starke Mannschaftsleistung freute. Alle eingewechselten Spieler trugen sich in die Korbschützenliste ein.

VfL Hameln: Götte (10), Loth (11/3), Stender (2), Lohne (10), Kunze, Thomas (25/1), Albers (2), Grobinsch (8), Faas (12/2), Meyer (2), Wunderlich (4).

Zehn Punkte verbuchte der VfLer Christoph Götte im Derby beim TK Hannover. Rechts der Ex-Hamelner Sascha Leck.

Foto: nls

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare