weather-image
29°

VfL verliert 28:32 - Rote Karte für Heemann

Hameln (hjk). Der VfL Hameln muss weiter um den Klassenerhalt in der Handball-Regionalliga bangen. Am Sonnabend unterlag die Mannschaft von Trainer Hajo Wulff dem Tabellenzweiten VfL Edewecht mit 28:32 (14:15).

veröffentlicht am 04.04.2009 um 21:22 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 00:21 Uhr

Heemann

Vor 300 Zuschauern zeigten die Hamelner erneut kämpferisch und spielerisch eine gute Leistung und waren 45 Minuten lang mit dem Titelanwärter auf Augenhöhe. Erst in der Schlussphase, als die Kräfte nachließen und sich zu viele Fehler ins Team der Weserstädter einschlichen, setzte sich Edewecht entscheidend ab. Bereits in der 26. Minute sah Kreisläufer Heiko Heemann wegen angeblichen Foulspiels die Rote Karte. Bester Werfer beim Sieger war Jörn Wolterink mit 11/4 Treffern. Beim VfL Hameln trugen sich der überragend aufspielende Kapitän Oliver Glatz udn Rückraumspieler Jannis Pille jeweils achtmal in die Torschützenliste ein.

Wegen Lichtausfalls in der Halle Nord musste die Halbzeitpause um gut 15 Minuten verlängert werden.

 

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare