weather-image
12°

VfL siegt - Wulff bleibt auch in der Oberliga Trainer

Hameln (hjk). Der designierte Handball-Regionalliga-Absteiger VfL Hameln besiegte im letzten Heimspiel die HSG Wolfen verdient mit 39:35 (20:16).

veröffentlicht am 16.05.2009 um 23:02 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 13:41 Uhr

Hameln (hjk). Der designierte Handball-Regionalliga-Absteiger VfL Hameln besiegte im lethzten Heimspiel die HSG Wolfen verdient mit 39:35 (20:16).

Vor 500 Zuschauern waren der überragende Christian Raddatz mit 12/2 Toren und Youngster Jannis Pille, der elfmal ins Schwarze traf, die besten Werfer in Reihen des Siegers. Für Wolfen erzielten Stephan Blechschmidt (8/2) und Eric Sindermann (8/1) die meisten Treffer.

Nach dem Spiel teilte Trainer Hajo Wulff mit, dass das Gros der Mannschaft zusammenbleibt und auch in der Oberliga auf Punktejagd gehen will. Auch der Coach macht weiter. Von den Leistungsträgern verlassen nur Oliver Glatz (wird mit HF Springe in Verbindung gebracht) und der zweite Torhüter Andrew Treuthardt (angeblich zum TV Stadtoldendorf) den Verein.    



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt