weather-image
×

107:11-Niederlage gegen BSG Bremerhaven

VfL mit leeren Händen

Basketball (kf). Das war nichts für schwache Nerven! Im vorgezogenen Heimspiel der 2. Regionalliga bot der VfL Hameln seinen 300 Fans wieder einen wahren Krimi gegen die BSG Bremerhaven. Am Ende standen die vor allem nach der Halbzeit kämpferisch überragenden VfLer zum dritten Mal in Folge mit leeren Händen da. Erst in der Verlängerung entscheiden die Gäste das Spiel mit 107:111 (36:48; 89:89) für sich. Die Zuschauer waren sich nach Abpfiff fast alle einig: „Einen Sieger hat dieses Spiel überhaupt nicht verdient gehabt.“ In den Schlussminuten hatte das Lassel-Team, das erneut auf der angeschlagenen Zans Gronbinsch verzichten musste, das Glück nicht auf seiner Seite. Bremerhaven nahm das Heft in der Verlängerung erneut in die Hand und spielte sich eine 104:92-Führung heraus. Die konnten auch die treffsicheren Markus Lohne und Timo Thomas nicht mehr kippen. VfL Hameln: Feuersenger, Loth (11), Bonhagen (20), Lohne (36), Thomas (25), Albers (2), Haeckel (1), Faas (8), Wunderlich (4).

veröffentlicht am 22.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 08:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt