weather-image
28°
×

Herrenhausen kommt / HSG-Damen auswärts

VfL II macht Druck

Handball (kf). Weiter auf Kurs will Landesligist VfL Hameln II am Sonntag (11.30 Uhr) gegen den MTV Herrenhausen bleiben. „In den noch ausstehenden acht Heimspielen setzen wir auf Sieg“, gab Spielertrainer Sebastian Reichardt als Ziel an seine Spieler weiter.

veröffentlicht am 16.01.2009 um 18:04 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 20:21 Uhr

Im ersten Heimspiel des Jahres rückt morgen Johannes Evert aus der A-Jugend in den Kader auf. Auch die taktische Vorgabe gab Reichardt schon aus: „Die abstiegsbedrohten MTVer setzen auf Kampf. Deshalb werden wir sie von Beginn an mit schnellem Tempospiel gehörig unter Druck setzen.“

Die Landesliga-Frauen der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf sind Sonntag (14 Uhr) bei TuS Altwarmbüchen zu Gast. Bereits in der Hinserie gelang ein 25:21-Sieg, zwei weitere Punkte hat nicht nur HSG-Pressesprecherin Doreen Männich fest im Visier: „Nach fünf Siegen in Folge läuft es bei uns absolut rund. Und die gute Serie soll nicht reißen.“ Trainer Axel Kliver setzt auf seine Stammformation, die vor allem TuS-Torjägerin Ann-Kathrin Nega in den Griff bekommen muss.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige