weather-image
13°
Grote zweiter Torhüter / Manager Krone erwartet Leistungssteigerung / Wulff: „Clever sein“

VfL Hameln ohne Treuthardt nach Rosdorf

Handball (jko). Oberligist VfL Hameln darf sich nach dem Punktverlust gegen den Tabellenführer Lehrter SV keinen weiteren Ausrutscher mehr erlauben, soll das ausgegebene Saisonziel Wiederaufstieg nicht schon frühzeitig mit ersten Fragezeichen behaftet werden. Doch heute um 18 Uhr wartet in der Sporthalle am Siedlungsweg bei der HG Rosdorf/Grone eine schwere Auswärtshürde.

veröffentlicht am 16.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:41 Uhr

Fehlt heute in Rosdorf: VfL-Torhüter Andrew Treuthardt.  Foto: a

Für Trainer Hajo Wulff steht dennoch fest: „Wir müssen gewinnen. Lehrte hat dort mit 27:24 auch schon beide Punkte entführt, also bleibt uns gar nichts anderes übrig, wenn unser Rückstand auf den Spitzenreiter nicht größer werden soll.“ Aus beruflichen Gründen kann der zuletzt stark haltende Torhüter Andrew Treuthardt die Reise nicht mit antreten.

Brand und Scheurer glänzen im Rückraum

Für ihn wird Nils Grote aus der A-Jugend aufrücken. Für Wulff allerdings kein Problem: „Wir wissen, was er kann, und sollte Frank Rosenthal eine Pause benötigen, können wir ihm vertrauen.“ Der Chefcoach vermutet, dass Rosdorf seiner Mannschaft etwas besser liegen könnte als zuletzt Lehrte, „weil die HG über eine nicht so hohe Spielkultur verfügt, dafür aber mit Brand und Scheurer gute Schützen im Rückraum, mit Brandes einen gefährlichen Gegenstoßspieler und mit dem Ex-Hildesheimer Bätjer einen starken Kreisspieler hat. Diese Achse müssen wir in den Griff bekommen“.

Wichtig für die Hamelner wird auch sein, dass sie nicht wieder so leichtfertig Führungen aus der Hand geben und sich durch Änderung der Deckungssysteme beim Gegner aus der Ruhe bringen lassen. „Mit den Situationen müssen wir cleverer umgehen und dürfen uns nicht aus der Ruhe bringen lassen“, fordert Wulff von seinen Schützlingen.

Deutliche Worte gab es auch von Manager Ralph Krone: „Ich erwarte eine Leistungssteigerung, damit wir unseren Ansprüchen gerecht werden können.“ Der VfL ist in fremden Hallen noch ohne Punktverlust. Rosdorf/Grone will dieser Serie ein Ende setzen, auch um selbst weiter im Titelrennen mitmischen zu können.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt