weather-image
Müheloser 32:23-Erfolg in Dingelbe / Torwart Rosenthal überragend / Sechs Heemann-Tore

VfL Hameln bei der Spätvorstellung hellwach

Handball (jko). Zu einem souveränen 32:23 (15:9)-Auswärtssieg kam der VfL Hameln beim TV Eiche Dingelbe. Trotz der Spätvorstellung zeigten sich die Schützlinge von Trainer Hajo Wulff in Schellerten hellwach, ließen sich selbst durch verletzungsbedingte Ausfälle nicht aus der Bahn werfen. Neben dem Grippekranken Sven Hylmar fiel kurzfristig auch noch Marc Clausing (Knieverletzung) aus. Die Hausherren spielten von Beginn an mit Manndeckung gegen Kapitän Oliver Glatz. Die Folge war eine torarme Anfangsviertelstunde mit einer 5:2-Führung für den VfL. Die erneut brillant agierende Deckung mit einem überragenden Torhüter Frank Rosenthal ließ wenig zu. Mit einem sicheren 15:9-Vorsprung ging es in die Halbzeitpause. Routinier Christian Raddatz verletzte sich in der 15. Minute und konnte in der zweiten Halbzeit nicht mehr mitmischen. Auch Torben Höltje knickte um, für ihn kam in der 454. Minute der A-Jugendliche Jan-Torben Weidemann zum Einsatz. Die Schlussviertelstunde nutzten die Hamelner zum Schaulaufen. Die Abwehr griff nicht mehr ganz so beherzt zu, dennoch wurde das klare Resultat problemlos über die Bühne gebracht.

veröffentlicht am 01.11.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:21 Uhr

Oliver Glatz.  Foto: jko

Hameln: Rosenthal, Treuthardt; Höltje (7/6), Schubert (6), Heemann (6), Pille (5), Emmel (4), Meier (2), Raddatz (1), Wick (1), Weidemann (1), Glatz (1/1), Engelhard.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt