weather-image
15°
×

Suche nach Verstärkungen schwierig / Zusammensetzung für die Oberliga 2010/11 steht

VfL Hameln backt künftig kleinere Brötchen

Handball (jko). Nach der Saison ist vor der Saison. Die Vizemeisterschaft für den VfL Hameln in der Oberliga war nur ein kleines Trostpflaster, das große Ziel Meisterschaft l wurde bei sechs Punkten Rückstand auf den Lehrter SV deutlich verfehlt.

veröffentlicht am 14.05.2010 um 17:20 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 17:41 Uhr

Trainer Hajo Wulff hielt sich dann auch gar nicht lange mit einem Fazit auf: „Wir haben zu viele Punkte zu Hause abgegeben und Lehrte war einfach konstanter.“ Trainer, Manager und Mannschaft befinden sich derzeit auf Abschlussfahrt auf der Sonneninsel Mallorca und werden den Mai danach mit lockeren Trainingseinheiten ausklingen lassen. Im Juni bleibt der Handball im Schrank, man wird komplett pausieren. Am 2. Juli beginnt dann die Vorbereitung auf die neue Spielzeit, in der der VfL kleine Brötchen backen wird, „weil uns“, so der Cheftrainer, „mit Christian Raddatz und Frank Rosenthal schon tragende Säulen weggebrochen sind. Ein Platz zwischen eins und fünf wäre insofern super“.

Der Hamelner Trainer baut künftig auch auf die A-Jugendlichen Patrick Künzler und Jan-Torben Weidemann , die sich zuletzt beide in die Torschützenliste eintragen konnten. „Sie haben ihr Talent unter Beweis gestellt“, so Wulff. Die Suche nach weiteren Verstärkungen gestaltet sich allerdings schwierig, da der wirtschaftliche Rahmen beim Oberligisten eng gesteckt ist. „Auch was die Bemühungen angeht, für einen ehemaligen Bundesligaspieler einen Arbeitsplatz als Industriekaufmann zu finden, sieht es eher schlecht aus,“ gibt Wulff Auskunft. Die Staffeleinteilung für die kommende Saison 2010/11 steht indes fest. Als Aufsteiger kommen mit der HSG Nienburg, dem vom Ex-Hamelner Peter Eddelbüttel trainierten SV Alfeld sowie dem MTV Soltau die drei Erstplatzierten aus der Verbandsliga hinzu.

Weiter sind Hohnhorst-Haste, Eiche Dingelbe, Aue Liebenau, HG Rosdorf-Grone, Post Eintracht Celle, HSG Northeim, MTV Vorsfelde, TV 87 Stadtoldendorf, TS Großburgwedel, Zweidorf-Bortfeld, TSV Burgdorf II und MTV Großenheidorn dabei. Die Saison beginnt für den VfL Hameln am 4. September mit dem Derby gegen den TV 87 Stadtoldendorf.

Nachwuchstalent Jan-Torben Weidemann gehört in der neuen Saison fest zum Oberliga-Kader des VfL Hameln.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige