weather-image
29°

VfL: Christian Raddatz geht!

Hameln (jko). Viele der knapp 200 Fans des Handball-Oberligisten VfL Hameln, die am Samstagabend in die Sporthalle Nord pilgerten, dürften trotz des 29:22-Heimsieges gegen Celle traurig sein. Denn nach der Partie verkündete Christian Raddatz, der unter anderem als Spielertrainer bei der HSG Fuhlen/Hess. Oldendorf im Gespräch ist, gegenüber der Dewezet-Sportredaktion seinen Abschied zum Saisonende.

veröffentlicht am 18.04.2010 um 16:31 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

Hameln (jko). Viele der knapp 200 Fans des Handball-Oberligisten VfL Hameln, die am Samstagabend in die Sporthalle Nord pilgerten, dürften trotz des 29:22-Heimsieges gegen Celle traurig sein. Denn nach der Partie verkündete Christian Raddatz, der unter anderem als Spielertrainer bei der HSG Fuhlen/Hess. Oldendorf im Gespräch ist, gegenüber der Dewezet-Sportredaktion seinen Abschied. Dass Raddatz den VfL verlassen wird, steht fest. „Es ist aber noch völlig offen, was ich mache.“ Der 36-Jährige will in der nächsten Saison etwas kürzertreten, „um etwas mehr Zeit für mich und meine Familie zu haben“. Es sei durchaus auch möglich, dass er ganz aufhöre: „Ich habe noch keine endgültige Entscheidung getroffen“, sagte Raddatz, der auch gegen den besten Angriff der Liga wieder zusammen mit Heiko Heemann und Jannis Pille in der Abwehr der Fels in der Brandung war.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare