weather-image
×

1:6 – Oberliga-Frauen im Pokal gegen HSC Hannover ausgeschieden

Verletzungspech schockt Thimm

Fußball (hjk/ro/kf). Unter keinem guten Stern stand für Hastenbecks Oberligafrauen das NFV-Pokalspiel gegen HSC Hannover. Das Team von Trainerin Thimm verlor 1:6 (0:1), außerdem zogen sich Torhüterin Karger, Arlt und Schliebe Verletzungen zu. „Hoffentlich sind diese Spielerinnen bis zum Punktspiel am Sonntag gegen Celle wieder fit“, bangt Thimm um ihre Leistungsträgerinnen. Als sich Karger beim Stand von 1:2 (65.) verletzte und das Auswechselkontingent bereits erschöpft war, nahm das Unheil seinen Lauf. Kahl (46., 75., 86.), Heidrich (71., 88.) und Kraatz (40.) trafen für den HSC. Die gut spielende Risel erzielte das SVH-Tor zum zwischenzeitlichen 1:2.

veröffentlicht am 09.08.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 22:21 Uhr

Hastenbeck: Karger - Piel, Arlt (46. Uhe), Woltemate - Kazinaki, Fricke, Haneberg (55. Richter), Forche, Barnert - Schliebe (2. Feuerhake), Risel.

In die 2. Runde des Bezirkspokals zog der SV Hastenbeck II mit einem 3:1 (0:0) beim VSK Hohenbostel ein. Gaulke (47., Foulelfmeter), Giger (80.) und Rehberg (89.) machten den Sieg perfekt. Stark spielten Troelenberg und Rehkopf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt