weather-image
13°
Rollentausch beim TuS / Hessisch Oldendorfer Urgestein (43) will seinen Klub zum Titel schießen

Uwe Quindt – ein Torwart wird zum Torjäger

Fußball (ro). Er stand seit frühester Jugend im Tor – nun wirbelt er aber nur noch davor. Vorbei die Zeiten, in denen Uwe Quindt als reaktionsschneller TuS-Schlussmann die gegnerischen Angreifer ärgerte. Jetzt ist er es, der die gegnerischen Torhüter zur Verzweiflung bringt. Das 43-Jährige Urgestein aus Hessisch Oldendorf sattelte um – und ist nun ein gefürchteter Torjäger. Alleine in der laufenden Saison erzielte er schon sieben Treffer für den augenblicklichen Tabellenführer der 1. Kreisklasse. Und hätte er sich nicht zwischenzeitlich verletzt, wären es schon ein paar mehr gewesen.

veröffentlicht am 13.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:21 Uhr

270_008_4184590_sp209_1410.jpg

„Ich habe es einfach mal draußen versucht“

Wie viele Tore er seit Beginn seiner neuen Karriere, die sporadisch vor rund fünf Jahren begann, bereits erzielte, kann der gebürtige Seelzer nicht so genau sagen. „Ich weiß nur, dass ich, als wir noch in der Kreisliga spielten, schon einmal zwölfmal getroffen habe“, erinnert sich „Quincy“, wie er liebevoll genannt wird. Auch daran, wie es zum plötzlichen Rollentausch kam.

„Wir hatten damals genügend Torhüter, nur an Feldspielern mangelte es. Da habe ich es draußen einfach mal versucht, und es hat mit gefallen“, beschreibt er seinen relativ unkomplizierten Wechsel ins Stürmerfach.

Die Handschuhe zog der frühere Verbandsliga-Schlussmann des TuS, der zwischendurch von 1993 bis 96 auch drei Jahre für Preußen Hameln 07 am Ball war und dort den Regionalliga-Aufstieg feiern konnte, fortan nur an, „wenn wirklich Not am Mann war“. Das ist nun aber nicht mehr der Fall, denn mit Brian Schwekendiek und Timo Stöcker ist genügend Potenzial zwischen den Hessisch Oldendorfer Pfosten vorhanden. „Die machen ihre Sache sehr gut“, lobt der Meister – und kann sich nun ganz aufs Toreschießen konzentrieren.

Zumindest noch bis zum Ende der laufenden Saison, denn dann will Uwe Quindt sein grün-weißes Trikot endgültig an den Nagel hängen. „Nach einer 24-jährigen sportlichen Reise im Herrenbereich durch fast alle Amateurklassen wird es auch Zeit“, wie er meint. Den Abschied versüßen könnte ihm dabei der erhoffte Meistertitel mit dem TuS und der Aufstieg in die Leistungsklasse. Doch bis dahin ist es noch ein langer Weg, und „Quincy“ wird noch ein paar Tore machen müssen, um das erhoffte Ziel mit seinem Klub zu erreichen. Obwohl der 43-jährige Bauingenieur schon längst nicht mehr regelmäßig trainieren kann, „denn meine Zwillinge Felix und Norman nehmen mich in meiner Freizeit ganz schön in Anspruch“. So spielt Norman (13) derzeit bei Hannover 96 und muss immer in die Landeshauptstadt gefahren werden.

Und wie sollte es wohl anders sein: Auch er ist Torwart. Felix indes stürmt lieber, und zwar als Linksaußen. Passt irgendwie zum Thema, wenn man dabei ein bekanntes Fußball-Sprichwort vor Augen hat. Bleibt noch sein ältester Sohn Frederic (16). Der ist nun wiederum Torhüter und möchte das auch bleiben, wenn er nach seinem einjährigen USA-Aufenthalt als Austauschschüler aus Texas nach Deutschland zurückkehrt.

Für Nachschub im Hause Quindt auf beiden Ebenen ist also reichlich gesorgt...

Mit Volldampf auf das gegnerische Tor: Der langjährige Hessisch Oldendorfer Schlussmann Uwe Quindt (43) sattelte noch einmal um und setzt nun beim Kreisklassenklub als Torjäger die Akzente im Angriff.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt