weather-image
×

Handball: Jürgens überzeugt beim 27:15

„Turbo-Tim“ ohne Fehl und Tadel

veröffentlicht am 28.08.2016 um 13:37 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:12 Uhr

Klaus Frye

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

VfL-Spielmacher Torben Höltje und Flügelflitzer Tim Jürgens bereiteten die tropischen Temperaturen in der Sporthalle Afferde keine Probleme. Die wirbelten die Börde-Abwehr in der ersten Halbzeit nach Belieben durcheinander. Wenn Jürgens beim Konterspiel den Turbo zündete, hatten seine Gegenspieler nur noch das Nachsehen. Viermal traf er ohne Fehl und Tadel. In der zweiten Halbzeit durfte er sich ausruhen. Auch bei Höltje hieß es vor der Pause „jeder Wurf ein Treffer“. Gegen einen Gegner, der auch bei tiefschwarzer Nacht die Mannschaft eines zufriedenen Trainers Henning Sohl nicht in Angst und Schrecken versetzt hätte. „Ein Abstiegskandidat“, vermutet nach dem Abpfiff nicht nur Hamelns Betreuer Reiner Glatz. Trotz des klaren Erfolgs vor mehr als 250 Zuschauern fand ein Akteur aber kaum Bindung zum VfL-Spiel: Rückkehrer Jannis Pille blieb im linken Rückraum ohne Torerfolg.

VfL Hameln: Kovacs (1.-45. Minute), Heisterhagen (46.-60.) – Sebastian Maczka (2), Höltje (10/2), Jürgens (4), Henke (3/2), Colussi (2), Daniel Maczka (1), Burghard, Glatz (1), Künzler (2), Jasper Pille (2), Jannis Pille.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt