weather-image
32°
×

Deutliche Niederlagen gegen Badenstedt und Wolfenbüttel

Tünderns Schwalben im Sturzflug in die Abstiegszone

Tischtennis (kr). In der Oberliga der Herren segelt der TSV Schwalbe Tündern nach zwei weiteren Niederlagen und 5:17 Punkten im Sturzflug in die Abstiegszone. Beim Titelaspiranten Baden-stedter SC scheiterte der TSV deutlich mit 1:9. Der erkrankte Sebastian Tinzmann musste in den sauren Apfel beißen und das Doppel mit Ersatzmann Böhning sowie sein Einzel kampflos abgeben. Den Ehrenpunkt erzielte das Duo Martin Bouska/Peter Palos. Wegen starker Probleme mit der Wirbelsäule konnte Tinzmann auch beim 2:9 gegen den MTV Wolfenbüttel nicht dabei sein, so dass noch einmal Marcel Dempewolf und Andreas Rose aufrücken mussten. Die Doppel-Premiere von Vater Andreas Rose und Sohn Jannik verlief bestens. „Wir haben in einem Wettkampf noch nicht zusammen gespielt. Es hat prima funktioniert“, freute sich Andreas Rose. Mit 7:11, 11:9, 5:11, 11:9, 11:7 legten sie nach dem Auftakterfolg von Bouska/Palos die 2:1-Führung nach. In den Einzeln lief jedoch nichts mehr. „Die gesamte Mannschaft lässt sich von unserer Misere anstecken, deshalb haben wir mit allen Spielern das Gespräch gesucht“, erklärte TSV-Abteilungsleiter Andreas Rose.

veröffentlicht am 07.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 15:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige