weather-image
16°
Einsatz gegen Torpedo Göttingen und Berenbostel noch ungewiss

Tündern zittert um Tinzmann

Tischtennis (kr). In der Oberliga der Herren befindet sich der TSV Schwalbe Tündern mit 5:5 Punkten und 37:37 Spielen absolut im Gleichgewicht. Doch die Waage kann in dieser überaus ausgeglichenen Staffel ganz schnell in die falsche Richtung kippen, so dass jeder einzelne Zähler von Bedeutung sein kann. Am Sonnabend (16 Uhr) kommt mit Torpedo Göttingen ein starker Gegner, bei dem die Schwalben eher die Außenseiterrolle einnehmen. Ganz wichtig stellt sich dann das Spiel am Sonntag (12 Uhr) beim Aufsteiger TK Berenbostel dar. „Wir müssen eventuell mit dem Handicap klarkommen, dass uns Sebastian Tinzmann in der Mitte nicht oder nur bedingt zur Verfügung steht. Er laboriert an einer hartnäckigen Virusgrippe. Das wäre für uns eine deutliche Schwächung“, sagt TSV-Pressesprecher Andreas Rose. Ob alternativ mit Ersatz gespielt werde oder Tinzmann seine Partien kampflos abgebe, sei noch völlig unklar. Es bestehe aber noch die leise Hoffnung, dass er spielen könne. „Die Aufgabe gegen Göttingen wird auf jeden Fall schwer, die eine durchgängig gut besetzte Mannschaft präsentieren. Unser Hauptaugenmerk liegt auf dem Spiel in Berenbostel“, erklärt Rose. Der TKB verfügt über eine routinierte Mannschaft mit Ausnahme des erst 17-jährigen Patrick Schöttelndreier, der auf Position vier mit einer 6:0-Bilanz beeindruckt. Die Tünderaner treffen dort mit Mirko Kernein auch auf einen alten Bekannten, der in der Regionalliga und 2. Bundesliga für den TSV aktiv war.

veröffentlicht am 28.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:41 Uhr

Sebastian Tinzmann  Foto: nls

„In der Partie ist alles möglich. Die Doppel werden sicher eine maßgebliche Rolle spielen“, weiß Rose.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt