weather-image
19°
×

Acht Herrenmannschaften gehen an den Start / Viele Talente im Jugendbereich

TSV Tündern sieht sich gut aufgestellt

Tischtennis (kr). Der TSV Schwalbe Tündern sieht sich für die Saison 2009/10 trotz des Rückzuges der Herrenmannschaft in die Oberliga gut aufgestellt. „In der nächsten Saison gehen wir im Herrenbereich mit acht Teams an den Start, die sich über die Spielklassen Oberliga, Bezirksoberliga, Bezirksliga, Bezirksklasse bis hin zur Kreisebene erstrecken“, sagt Abteilungsleiter Andreas Rose. „Wir können unterhalb der Bezirksoberliga so gut wie alle Spielklassen aufbieten, das ist für uns ein großer Vorteil, den wir auch für unseren Nachwuchsbereich benötigen, um die Spieler in die entsprechende Klasse ihrer Spielstärke nach einbauen zu können.“

veröffentlicht am 27.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 23:41 Uhr

Nur ein Frauen-Team wird noch gesucht

Leider habe der Klub in der neuen Serie keine Damenmannschaft am Start. „Gerne würden wir da wieder mit einer Mannschaft aufwarten.“ Im Jugendbereich geht der Verein mit fünf Jugend- und Schülermannschaften an den Start. Die 1. Jugend in der Niedersachsenliga, die 2. Jugend in der Kreisliga, die A-Schüler in der Kreisliga und die 1. und 2. B-Schüler ebenfalls in der Kreisliga. „Wir haben auch hier wieder einige aussichtsreiche Talente dabei, die in den kommenden Jahren sicherlich für Aufmerksamkeit sorgen werden“, glaubt Rose. Das Hauptaugenmerk liege im nächsten Jahr wieder eindeutig auf der ersten Jungenmannschaft, die in der Niedersachsenliga einen fünften Tabellenplatz erreichen will. „Damit wäre eine Direktqualifikation für die kommende Spielserie erreicht; das Ziel ist sicherlich hochgesteckt, aber nicht ganz unrealistisch“, meint Rose. Er erwarte eine spannende Saison. Zuversichtlich ist der TSV-Spartenchef auch mit Blick auf die Herrenmannschaft, die nach ihrem Abstieg aus der 2. Bundesliga nun in der Oberliga antritt. „Die Mannschaft besteht aus einer guten Mischung erfahrener und junger Spieler, und sie ist auf jeden Fall konkurrenzfähig“, ist sich Andreas Rose sicher.

Kann schon Zweitligaerfahrung vorweisen: Tünderns Nachwuchs-Talent Jannik Rose ist künftig bei den Herren in der Oberliga am Ball.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige