weather-image
13°
Blau-Weiß droht Abstieg aus der Kreisliga / Krisensitzung vor Duell in Wallensen

Tristesse pur in Salzhemmendorf

Fußball (ro). Tristesse pur in Salzhemmendorf. Die Blau-Weißen, einst zu Bezirksligazeiten das sportliche Aushängeschild des Ostkreises und eine echte Hausnummer im heimischen Fußball, gehen auf dem Zahnfleisch. Der Glanz früherer Tage ist längst verblasst, die bittere Realität in der Kreisliga heißt heute Abstiegskampf.

veröffentlicht am 13.04.2010 um 19:10 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_4274721_sp201_1404.jpg

Trainer Oliver Steffan muss lange überlegen, wann er das letzte Mal über einen Sieg jubeln durfte. Kann man verstehen, denn das war am 1. November 2009 beim 1:0 gegen den TuS Rohden. „Wenn wir so weitermachen, gewinnen wir kein Spiel mehr und steigen ab“, hatte der Coach schon unlängst erkannt. Bislang trat seine Prognose sogar ein – und spätestens nach dem vorläufigen Tiefpunkt mit der 1:2-Niederlage gegen Schlusslicht Preußen II regiert nun auch das kollektive Nervenflattern beim Drittletzten.

Und wie sollte es auch anders kommen: Ausgerechnet jetzt wartet am Donnerstag (19 Uhr) der alte Nachbar-Rivale WTW Wallensen, der sich mittlerweile schon längst aus dem Schatten der Blau-Weißen gelöst hat.

„Das ist natürlich ein ganz besonderes Spiel, dass wir auf keinen Fall verlieren dürfen“, weiß BW-Kapitän Oliver Hofer um die Brisanz dieser Partie. Warum er und seine Teamkollegen aber bislang nur abseits der Erfolgsspur agierten, ist ihm dagegen ein großes Rätsel. „Vielleicht haben nicht alle die nötige Leidenschaft, die man braucht, um in der Kreisliga ein Spiel zu gewinnen“, orakelt der 29-Jährige.

Abhilfe sollte nun eine für gestern Abend anberaumte Krisensitzung im internen Mannschaftskreis schaffen, wo sich die Blau-Weißen noch einmal auf den Abstiegskampf einschwören wollten. Das Ergebnis dieser Aussprache wird sich in Wallensen zeigen. Dass sie ihre Wirkung nicht verfehlt, hofft jedenfalls Hofer, denn nach der Pleite gegen 07 II kann es „eigentlich nur noch besser werden“.

Die Nachholspiele: Hilligsfeld – Preußen II (Mi., 19 Uhr), Grohnde – Hemeringen, Rohden – Lachem (beide Do., 18.30 Uhr). Nettelrede – Bisperode, Hagen – Klein Berkel, Emmerthal – Afferde, Wallensen – Salzhemmendorf (alle Do., 19 Uhr).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt