weather-image
×

Grossner und Co. schaffen es bei DM in Braunschweig nicht, die 42-Sekunden-Marke zu knacken

Trauben hängen für LGW-Staffel zu hoch

Leichtathletik (olz). Bei der deutschen Meisterschaft in Braunschweig hingen die Trauben für die Viermal-100-Meter-Staffel der LG Weserbergland zu hoch. Dementsprechend enttäuscht war Joachim Peest: „Wir hatten uns sicherlich etwas mehr erwartet.“ Doch nach dem Ausfall von Etienne Diatta, der aufgrund einer Verletzung auf seinen Start verzichten musste, war es gestern nicht möglich die angepeilte 42-Sekunden-Marke zu knacken. Trainer Werner Scharf („Alle vier Sprinter sind gut gelaufen“) war zwar mit seinen Läufern im Großen und Ganzen zufrieden. Aber die Wechsel waren diesmal alles andere als optimal. Das kostete bei der Staffelübergabe etwas Zeit. Trotzdem reichte es für Sebastian Stöckl als Startläufer, Joachim Peest auf der Gegengeraden, Johannes Grossner in der zweiten Kurve und Schlussläufer Hendrik Prinzhorn mit 42,29 Sekunden gerade noch für die Top-10. Während sich die siegreichen Wattenscheider in 39,67 Sekunden den Titel holten, musste das Quartett der LG Weserbergland diesmal mit dem zehnten Platz zufrieden sein. „Wir werden uns verbessern und nächstes Jahr wieder angreifen“, blickt Diatta, der diesmal nur Zuschauer war, optimistisch in die Zukunft. Auch sein Trainer glaubt, dass in dem neuformierten Team viel Potenzial steckt. Immerhin war es für drei der vier Sprinter das DM-Debüt bei den Männern.

veröffentlicht am 18.07.2010 um 18:27 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:46 Uhr

Nachdem Joachim Peest (rechts) ihm die Staffel übergeben hatte, drückte Johannes Grossner in der zweiten Kurve mächtig aufs Tempo.

Foto: olz



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt