weather-image
17°
Auch Handke fliegt bei Fuhlen/Hessisch Oldendorf / Emmerthal II verliert gegen Stadtoldendorf II

Trainer Schönemeier plant ohne Sokolowski

Handball (kf). Beim WSL-Oberligisten HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf sorgte Trainer Ralph Schönemeier nach der 25:29 (11:15)-Niederlage beim Tabellenzweiten TVE Dingelbe II für klare Verhältnisse in seinem Kader. Mit Sebastian Sokolowski und Marcel Handke setzte der Coach gleich zwei seiner Spieler vor die Tür. „Die beiden setzen momentan wohl andere Schwerpunkte. Deshalb war dieser Schritt eigentlich schon lange fällig. Ich brauche Spieler, die zum Team stehen, und keine Schönwetterspieler“, machte Schönemeier, der schon für die neue Saison plant, beiden Akteuren, aber auch allen anderen Spielern seiner Mannschaft deutlich.

veröffentlicht am 06.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 23:41 Uhr

270_008_4086915_sp209_0704.jpg

In Dingelbe zog sich die HSG trotz der Ausfälle von Jonas und Dennis Ostermann (Mandelentzündung), Jens Krettek und Torhüter Nils Grote gut aus der Affäre. Auch den frühen Ausfall von Björn Herrmann (Rückenprobleme) steckte die HSG gut weg und mischte ohne Auswechselspieler gegen die Routiniers der „Eichen“ gut mit. Eine starke Partie boten Torhüter Volker Hoffmann und der vierfache Torschütze Jan Torben Weidemann

Für die weiteren Treffer sorgten Alexander Dorndorf (5), Hendrik Peters (4/2), Karl Köpke (3), Ronny Heppner (3), Maxim Wassiljew (3/2), Peer Danger (2) und Björn Herrmann.

Eine unglückliche 25:26 (15:16)-Heimniederlage gegen den TV 87 Stadtoldendorf II musste die TSG Emmerthal II einstecken. 60 Minuten sahen die Zuschauer eine kampfbetonte Partie, in der sich die TSG-Reserve nur zum Auftakt mit 6:3 absetzte. Nach dem 16:19-Rückstand und den roten Karten für Alexander Cyrklaff und Spielertrainer Björn Kutschera ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft. Doch fünf Tore in Folge und die zwischenzeitliche 21:19-Führung reichte letztlich nicht zum erhofften Punktgewinn. Tore: Schunko (7), Spickermann (6), Ostwald (4), Cyrklaff (2), Wassermann (2), B. Kutschera (2), Büdow, William.

Sebastian Sokolowski und das WSL-Oberligateam der HSG Fuhlen/ Hessisch Oldendorf gehen künftig getrennte Wege.

Foto: rhs



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare