weather-image
20°
×

07-Stürmer glänzt mit neun tollen Toren / Kelle bester Torhüter – Selensky überragender Spieler

Torjäger Deppe vom Hallenspektakel begeistert

Fußball (kf). Die zehn Trainer hatten beim Supercup die Qual der Wahl, um den besten Torhüter und Spieler des Hallenspektakels zu küren. Die Vergabe der Trophäe für den Top-Torjäger bereitete weniger Probleme. Torben Deppe von Preußen 07 unterstrich seine Qualitäten mit neun Toren. Der Hallenspezialist, der zum ersten Mal den Budenzauber miterlebte, war begeistert: „Das hat richtig Spaß gemacht, denn da stimmte alles. Tolle Kulisse, beste Stimmung, für mich ein absolutes Highlight.“ Zum besten Torhüter wurde Sebastian Kelle vom BW Tündern gewählt. Der Keeper, der schon zuvor bei allen Turnieren glänzte, zog ein positives Resümee: „Wir hatten zwar im Halbfinale nicht unbedingt das Glück auf unserer Seite, aber ich war mit meiner Leistung zufrieden.“ Gleiches gilt auch für Josef Selensky, der zum besten Spieler auserkoren wurde: „Natürlich verliert man ungern im Finale, aber wir haben ein gutes Turnier gespielt – und ich kann mich auch nicht beklagen. Gut gespielt und vier Tore, das ist schon okay.“ Die geehrten Akteure bekamen neben den Trophäen jeweils noch einen 100-Euro-Gutschein vom MediaMarkt Hameln.

veröffentlicht am 25.01.2009 um 21:54 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 18:21 Uhr

Das überragende Trio beim Dewezet-Supercup der Herren. Von links: Josef Selensky (Halvestorf/bester Spieler), Sebastian Kelle (bester Torhüter/Tündern) und Torben Deppe (bester Torschütze/Preußen).

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige