weather-image
17°

Tore von Specht und Herrmann sind zu wenig

Fußball (hjk). Eine schwache Leistung bescherte dem TSV Klein Berkel gestern Abend in der Bezirksliga die 20. Niederlage im 28. Saisonspiel. Der Absteiger musste sich beim SV Gehrden mit 2:4 (1:1) geschlagen geben. „Wir hätten in der ersten Halbzeit viel deutlicher als 1:0 führen müssen, doch beste Torchancen wurden wieder einmal nicht genutzt“, klagte Trainer Siegfried Motzner. Der Coach war zudem mit der Einstellung einiger Akteure überhaupt nicht zufrieden. Sascha Herrmann hatte den TSV nach 18 Minuten in Führung geschossen und Specht (72.) den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielt. Doch zu mehr reichte es nicht. Gute Noten verteilte Motzner an seine Junioren Weirich und Holste.

veröffentlicht am 12.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 14:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare