weather-image
27°

Tollhaus Grohnde

Was ist eigentlich los in Grohnde? Spielt der TSV etwa schon in der Fußball-Bundesliga – oder doch nur in der Kreisliga?

veröffentlicht am 15.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 17:58 Uhr

Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

Wenn ja, dann hat es keiner gemerkt. Scheinbar regiert hier bei einigen Fans der Größenwahn. Ihnen fehlt offenbar der Blick für die Realität. Denn: Seit wann bestimmt eine Handvoll Zuschauer, ob und wie sich ein Trainer an der Außenlinie zu bewegen hat. Das ist doch ein ganz schlechter Witz, ja ein Stück aus dem Tollhaus.

Diese sogenannten Fans sollten lieber die Kirche im Dorf lassen und sich daran erinnern, dass der TSV Grohnde gerade unter der Regie von Klaus Wellhausen so erfolgreich war wie nie zuvor. Und das, obwohl er nicht den großen Zampano auf der Bank geben wollte. Zwei Aufstiege bis hin ins Kreisoberhaus und als Krönung noch der Pokaltriumph. Eine bessere Referenz kann ein Trainer kaum vorweisen – auch wenn der Aufsteiger momentan ein paar sportliche Rückschläge verkraften muss.

Dass Wellhausen nun entnervt einen Schlussstrich gezogen hat, ist verständlich. Die notwendige Konzentration auf die sportlichen Belange war so nicht mehr gegeben. Eigentlich schade, denn dieser Trainer hätte einen würdigeren Abschied verdient – und vor allem mehr Rückendeckung von den Grohnder Fans.

r.gieht@dewezet.de

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare