weather-image
13°

Triathlet liebäugelt mit Start für Lemgo

Tobias Meyer auf dem Sprung in die 2. Bundesliga

Der 19 Jahre alte Tobias Meyer ist das größte Triathlon-Talent in dieser Region. Vor einem Jahr tanzte der Sportler vom ESV Eintracht Hameln sogar noch eindrucksvoll auf zwei Hochzeiten. Er spielte Basketball im von Nicu Lassel trainierten Regionalliga-Team des VfL Hameln – und in den Sommermonaten feierte er bemerkenswerte Erfolge als Triathlet. Jetzt arbeitet er intensiv und zielgerichtet an seinem Traum, die Marathon-Distanz unter drei Stunden zu laufen.

veröffentlicht am 29.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 12:21 Uhr

ccccccccccccc

Beim Berlin-Marathon 2008 blieb für ihn als Sieger bei der A-Jugend die Uhr bei 2:54,52 Stunden stehen. Das war für den damals 18-Jährigen schon eine Top-Leistung.

In diesem Jahr legte er den Fokus ganz auf den Triathlon. Meyer konzentrierte sich dabei auf die kürzeren Distanzen des Sprinttriathlons, wobei 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und ein Lauf über fünf Kilometer zu bewältigen sind. „Ich wollte nach meinen Ausflügen auf die Langdistanz-Wettbewerbe endlich meine Grundschnelligkeit weiter verbessern“, analysiert der Abiturient seine eigene Entwicklung. Die Siege in Hameln, Hannover, Braunschweig und Celle sowie sein Erfolg in Xanten auf der doppelt so langen Sprintdistanz bestätigten, dass er den richtigen Weg eingeschlagen hat. „Das Schwimmen ist bei mir noch die größte Baustelle, aber daran arbeite ich intensiv“, sagt Tobias Meyer, der auch 2010 auf Erfolgskurs bleiben will.

Gern stellt er sich auch in den Dienst der Mannschaft, wenn er z. B. mit seinem zwei Jahre älteren Bruder Philip für die Leichtathleten der LG Weserbergland beim Cross-, Bahn- oder Straßenlauf an den Start geht. Klar und präzise definiert der ehrgeizige und trainingsfleißige Spross einer sportlichen Hamelner Familie seine Ziele fürs neue Jahr: „Mein Trainer Gunter Swoboda hat mir einen festen Platz in der Triathlon-Regionalliga und einzelne Einsätze in der 2. Bundesliga signalisiert. Deshalb werde ich mich voraussichtlich dem TV Lemgo, einer Top-Adresse in der Triathlon-Szene, anschließen oder versuchen, ein Zweitstartrecht zu erwerben.“ Bis zum Frühjahr wird Meyer jetzt intensiv trainieren, damit der Start in der 2. Bundesliga auch Wirklichkeit wird. Erfolge peilt er in Zukunft auf der olympischen Triathlon-Distanz über 1000 m Schwimmen, 50 km Radfahren und 10 km Laufen an. Aber auch Starts mit seinen ESV-Lauf-freunden, zum Beispiel beim bevorstehenden Emmerthaler Silvesterlauf, wird Tobias Meyer immer wieder als willkommenes Training nutzen und auch hier den einen oder anderen Sieg einfahren.olz



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt