weather-image
11°
×

Timo Thomas ärgert den FC Bayern

Basketball (kf). Die UBC Tigers aus Hannover liefen trotz sechsstündiger Anreise und zahlreicher Ausfälle hellwach beim FC Bayern München auf. Die Hannoveraner überraschten in der 2. Bundesliga (ProA) mit einem 85:77 (42:46)-Sieg. Neben Emmanuel Holloway (23 Punkte) und Brian Moten (18) ragte vor allem Timo Thomas im Team der Tigers heraus. In der zweiten Halbzeit schickte UBC-Coach Araman den Ex-VfLer aufs Feld. Der 29-Jährige bot 20 Minuten eine starke Partie. Thomas erzielte mit einer hundertprozentigen Trefferquote nicht nur 14 Punkte – darunter auch zwei Dreier –, sondern hatte auch erheblichen Anteil daran, dass die Hannoveraner den Bayern die Lederhosen auszogen. Mit dem Auswärtssieg machten die Tigers, derzeit Tabellenneunter, einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt.

veröffentlicht am 23.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige