weather-image
×

Niederlagen für Fuhlen und Hameln

Tief überwunden: Aerzen atmet auf

Handball (kf/ro). Nach fünf Niederlagen in Folge zeigte Landesligist HF Aerzen, dass er das Siegen doch noch nicht verlernt hat.. Mit 27:18 (9:9) fertigten die Hummetaler TuS Bothfeld ab und nahmen damit auch erfolgreich Revanche für die klare Hinspiel-Pleite. Nach klarer Ansage von Trainer Andrej Antonewitch fanden die Aerzener gut ins Spiel, doch nach einer 4:1-Führung lief es bis zum Seitenwechsel nicht mehr rund. Zu viele klare Torchancen blieben ungenutzt. Deutlich steigern konnten sich die Handball-Freunde nach der Pause. Über 19:11 wurde die Führung bis zur 51. Minute sogar auf 25:14 ausgebaut. „Gut, dass wir in der zweiten Halbzeit den Hebel umlegen konnten“, atmete Pressesprecher Wolf-Dieter Steup auf. Tore: Grabbe (7/5), Cyrklaff (5), Steup (5), Buß (5), Gronemann (3), Schunko, Schäferbarthold.

veröffentlicht am 25.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 08:21 Uhr

In der Frauen-Landesliga unterlag die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf in Langenhagen mit 23:31 und befindet sich damit weiterhin in großer Abstiegsgefahr. „Wir waren schlechter als der Tabellenstand es aussagt. Mehr möchte ich nicht sagen“, machte Trainer Axel Kliver seinem Ärger Luft. Einzige Lichtblicke in seinem Team waren die treffsichere Tanja Wiese (8) und Nora Faust im Tor. Der Rest blieb weit unter Normalform. Eichner (5), Baumann (5), Madlen Biller (2), Scherlipp, Bettina Leuteritz und Eberhard teilten sich die restlichen Tore.

Für Aufsteiger TC Hameln wird die Luft auch immer dünner. Im Heimspiel gegen den MTV Auhagen kassierte die Mannschaft von Trainer Matthias Brachmann mit 10:21 (3:11) bereits die vierte Niederlage in Folge. „Wir haben einfach zu viele Bälle weggeworfen. Die Chancenverwertung war einfach zu schlecht“, lautete das Brachmann-Fazit. Erst in der 20. Minute gelang beim Stand von 0:8 das erste TC-Tor. In der zweiten Halbzeit lief es auch nicht viel besser, denn in der 32. Minute fiel Anna Knezevic auch noch mit einer Knöchelverletzung aus. Tore: Hanna Rochlitz (3), Cindy Keller (2), Kerstin Brenker (2), Anna Knezevic, Katharina Pook, Lisa-Marie Konradt.

Bereits heute könnte sich die Talfahrt des TC Hameln fortsetzen. Um 20 Uhr ist der TC bei der HSG Laatzen/Rethen zu Gast. Matthias Brachmann zeigte sich nach dem Auhagen-Spiel mehr als skeptisch: „Ich hoffe, dass wir nicht mit einer Rumpfelf anreisen müssen.“

Der Aerzener Bernhard Grabbe (rechts) setzt sich gegen Bothfelds Sebastian Block durch.

Foto: mb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt