weather-image
11°

Lassels Basketballer gewinnen 83:56

Teuflisch guter VfL triumphiert bei den Red Devils

Basketball (hjk/red). Die Basketballer des VfL Hameln warteten in der 2. Regionalliga mit einem Paukenschlag auf. Die Mannschaft um Kapitän Timo Thomas triumphierte beim Tabellendritten und alten Rivalen TuS Red Devils Bramsche unerwartet deutlich mit 83:56 (34:26) und knüpfte damit an die zuletzt im Heimspiel gegen Ligaprimus Göttingen gezeigte gute Leistung an. Der VfL spielt eine überzeugende Rückrunde, denn der Erfolg in Bramsche war der vierte Sieg in der sechsten Partie. „Nun gewinnen wir sogar verdient gegen Mannschaften, die sich vor der Saison Hoffnung auf den Aufstieg gemacht haben. Das spricht für unser Team, auch wenn der TuS mit Voß und James zwei Leistungsträger schmerzlich vermisste,“ freute sich Teammanager Heinrich Lassel über den Hamelner Auswärtscoup.

veröffentlicht am 15.02.2009 um 19:45 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:21 Uhr

270_008_4062226_sp201_1602.jpg

Auch der stets sehr kritische Trainer Nicu Lassel fand diesmal kaum ein Haar in der Suppe. „Wir sind als Mannschaft gereift und verteilen die Verantwortung zunehmend auf mehrere Schultern, was man auch an der Punkte- und Spielzeitverteilung sehen kann“, so der Coach, der bis zur Halbzeitpause bereits allen Spielern die Möglichkeit gab, sich auf dem Feld zu beweisen. Mit einer guten Verteidigung zwangen die Hamelner die Gastgeber zu vielen Distanzwürfen, von denen nur wenige das Ziel trafen. Die Red Devils bekamen über die gesamte Spielzeit zudem kaum die Möglichkeit, zweite Wurfchancen zu nutzen, da Götte und Co. an den Brettern konsequent abräumten.

Im letzten Viertel

bricht der TuS ein

Im letzten Viertel brach der TuS förmlich ein und musste einen 18-Punkte-Run des VfL hinnehmen. Lassels Team traf nach Belieben, drei der insgesamt zehn Dreier fielen aus der Distanz. Aber auch in Brettnähe leistete Bramsche keine große Gegenwehr, so dass das Spiel bereits vier Minuten vor Schluss entschieden war. „Die mannschaftliche Geschlossenheit war ausschlaggebend für diesen Sieg“, freute sich Timo Thomas.

VfL Hameln: Götte (12 Punkte), Loth (11/3 Dreier), Stender (4), Lohne (15), Lück, Thomas (24/4), Albers (3/1), Grobinsch (4), Faas (10/2), Wunderlich.

Ganz starker Auftritt: Der VfL Hameln feierte in der 2. Regionalliga einen nicht unbedingt erwarteten Auswärtssieg beim alten Rivalen TuS Bramsche. Unser Bild zeigt die stark spielenden Christoph Götte (12 Punkte) und Timo Thomas (24/4) in Aktion.

Foto: Fängmer



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt