weather-image
14°
×

Henning Sohl bittet Oberligist VfL Hameln ins dreitägige Trainingslager

Technik, Taktik, Testspiele

Hameln. Mit einem intensiven Trainingslager von Freitag bis Sonntag steigt Handball-Oberligist VfL Hameln in den spielerischen Feinschliff ein. Um keine unnötige Zeit durch An- und Abreise zu vergeuden, findet das Trainingscamp in gewohnter Umgebung der Sporthalle Afferde statt. Insgesamt fünf Übungseinheiten und drei Testspiele hat Trainer Henning Sohl angesetzt. „Das hört sich von der Masse her viel an, von der Belastung her ist es aber nicht so gravierend, da wir ausschließlich in den Bereichen Technik und Taktik arbeiten werden“, berichtet der 44-Jährige. Ziele des Wochenendes sind zum einen die Integration der ehemaligen A-Jugendlichen in die spielerischen Abläufe sowie zum anderen das Einstudieren einer zweiten Abwehrformation. „Ob das eine 5:1- oder eine 3:2:1-Deckung wird, warten wir mal ab. Wir brauchen auf jeden Fall eine zweite Formation, da das Fehlen von Heiko Heemann im Mittelblock der bisherigen 6:0-Variante schon markant ist. Und unsere Nachwuchsleute sind – mit Ausnahme von Christopher Brünger – körperlich einfach noch nicht so weit, dass sie 6:0-Deckung in der Oberliga spielen können. Das ist aber völlig normal und überhaupt nicht negativ gemeint“, erklärt der Chefcoach, der seinen kompletten Kader zur Verfügung hat. „Da können wir richtig effizient arbeiten“, freut sich Sohl. Auch der Langzeitverletzte Nils Colussi wird dabei sein, allerdings nach seiner Knieoperation unter Anleitung von Bernd Ricke ein spezielles Aufbautraining absolvieren. Das Trainingslager beginnt am Freitag um 17 Uhr mit einer ersten Übungseinheit. Nach einer kurzen Pause schließt sich direkt daran um 19.30 Uhr das Testspiel gegen den westfälischen Oberligisten TSV Hahlen an. Der Sonnabend sieht zwei Trainingseinheiten, eine Videobesprechung und um 18.30 Uhr die Partie gegen den Verbandsligisten HO-Handball vor. Mit zwei weiteren Einheiten am Vormittag und am Nachmittag geht es am Sonntag weiter, bevor zum Abschluss um 15 Uhr noch das Match gegen den Nachbarn TSG Emmerthal geplant ist.

veröffentlicht am 14.08.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

Dort gibt es dann ein Wiedersehen mit Arnold Schorich. „Letzte Woche im ersten Test gegen Augustdorf ging es noch darum, ein bisschen Spaß zu haben und wieder Gefühl für den Ball zu bekommen. Aber an diesem Wochenende will ich in den Partien schon einmal was sehen“, lautet die Vorgabe des Trainers an sein Team. jko



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt